Grenzen und Freiräume…

…heißt ein Kurs, den ich heute besuchen werde. Es geht um Körperarbeit, Körperwahrnehmung, Entspannungstechniken und ähnliche Dinge.

Mir fällt immer wieder ein, wie wichtige es für übergewichtige Menschen ist die eigenen Grenzen wahrzunehmen und zu verteidigen.

So oft trampeln die lieben Mitmenschen einfach über diese Grenzen hinweg und fühlen sich auch noch im Recht wenn sie das tun. Wie oft habe ich ungebetene, unerwünschte und verletzende Rat-Schläge gehört, die wirklich wie Schläge wirkten.

Weil jemand dünn ist meint er gleich ein Ernährungsexperte zu sein und weil jemand dick ist soll er gleich seine Würde und sein Recht auf Respekt verwirkt haben?

Ich weiß nicht wie oft dieses doch so private Thema wie Übergewicht, in einer Runde zum allgemeinen Thema gemacht wurde. Alle redeten von guter Ernährung und Sport und es kamen dann bedeutungsvolle Blicke in meine Richtung.

Wieso meinen die Menschen eigentlich dass es für uns Dicke keine Privatsphäre gibt? Ich empfinde es immer als Unverschämtheit sich über das Essen anderer Leute auszulassen. Im Restaurant würde ich doch nie die Bestellung eines anderen kommentieren und doch habe ich genau das so oft erlebt. Immer mit dem Hinweis dass ich dieses und jenes doch besser wählen sollte weil das weniger Kalorien hätte und mir das bestimmt wichtig wäre. Als ich dann höchst verärgert reagiert hatte kam oft noch dass es doch nur „gut gemeint gewesen wäre“. Die Gut-Meinenden sind oft die schlimmsten, die sind so selbstgerecht dass sie sich jede Unverfrorenheit erlauben und auch noch beleidigt sind wenn man sauer reagiert.

Ich weiß noch als mich eine Frau in Minden auf dem Bahnhof ganz empört angesehen hat als ich mein Mittagessen, ein Brötchen, auf dem Bahnsteig gegessen hatte. Ich hatte eine lange Bahnfahrt vor mir und in Minden eben eine halbe Stunde Aufenthalt. Zeit zum Mittagessen.

Irgendwann sagte sie wörtlich: „Ich an ihrer Stelle würde mich schämen in der Öffentlichkeit zu essen“

Diese Dame war eine Studie in Pink und Blond.

Zum Glück war ich sauer genug dass ich zurückgab dass sie sich lieber dafür schämen sollte in ihrem Alter noch wie eine Barbie Puppe herum zu laufen.

Das war auch nicht richtig, es war nicht das was ich eigentlich hätte sagen wollen, ich habe mich mit dieser Antwort auf ihr Niveau begeben, aber wenigstens hat es mich etwas erleichtert und ich habe es nicht einfach so geschluckt.

Dass viele meinen immer wieder so unsere Würde verletzen zu dürfen, finde ich das schlimmste und verletzendste am Dick sein.

One thought on “Grenzen und Freiräume…

  1. Ja das stimmt. Das macht ja das viele Dicke sich nicht mehr an den Strand, ins Restaurant oder gar in die Eisdiele trauen. Im letzten Jahr habe ich damal so einen Riesenbecher bestellt. Der war größer als mein Kopf. Die Blicke der Leute in dem Laden sagten eindeutig: Ist ja wiederlich, kein Wunder das die so fett ist. Aber das Beste war mal mit einer Maklerin. Das war noch in Pinneberg. Wir wollten uns ein Haus mieten und hatten uns mit einer Maklerin verabredet. Ich hatte damals mein Höchstgewicht. Die Dame die wir trafen war eher wie eine 12jährige gebaut und ihr Blick auf mich sprach Bände: Wie kann man bloß so fett sein!. Sie strich dann auch lieber mal nervös über ihre Hüften um zu übergprüfen ob sie durch meine Anwesenheit 1/10 g zugenommen hätte.
    Mein damalige Mann kam später zu dem Termin, erst nachdem ich das Haus schon gesehen hatte. Diese Maklertante sprach mit den Vormietern und der Blick der drei (alle solche Hungerhaken) ging immer mal in meine Richtung. Die Maklertante meinte dann mit so einem verschmitzten Lächeln: Sie sollten vielleicht ihren Mann noch mal durch das Haus begleiten, Bewegung tut ihnen sicher gut. Ich habe sie darauf nur nett angelächelt und gesagt: Aber beste Frau, ich muss auf meine Figur achten. Wenn ich mit der Bewegung nicht aufpasse, nehme ich noch ab, und dass wollen wir doch nicht, oder? Darauf war sie still.
    Doch Fazit ist: Auch wenn ich recht schlagfertig bin und eigentlich immer einen passenden Spruch zur Hand habe, es tut weh. Es ist respekt- und distanzlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*