Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Frische Sojasprossen

wokbild.JPGWer Sojasprossen bisher nur aus der Dose oder aus dem Glas kennt, sollte sie mal frisch und roh gekauft, probieren.

Am besten wirklich in Asia-Läden kaufen. Die die man manchmal im Supermarkt bekommt sind oft schon älter und zu teuer.

Aus der Dose mag ich die Sprossen überhaupt nicht, sie schmecken irgendwie komisch nach Dose und noch was anderem, ich fand sie bisher eher etwas ekelhaft und labbrig.

Die frischen Sprossen richtig zubereitet, sind ein reiner Hochgenuss. Ich spüle sie kurz mit lauwarmen Wasser durch und lasse sie gut abtropfen. Dann werden sie höchstens, zwei Minuten bei stärkster Hitze im Wok gegart. Erst rührt man die anderen Zutaten (ich nehme gerne Paprikastreifen und thailändischen Schnittlauch) mit den Gewürzen (Chilis, Fischsoße, Zucker, thailändische Currypaste) gar und tut dann zum Schluß die Sprossen dazu. Höchstens zwei Minuten durchrühren und sofort essen. So bleiben sie frisch und knackig, sind mit den Gewürzen überzogen und einfach ein Gedicht!

Dazu sollen Sojasprossen sehr gesund sein und sie sind sehr kalorienarm, machen aber doch sehr angenehm satt.

Heute gab es mal wieder ein Schlemmeressen. ja, ich gebe zu ich habe etwas mehr als ich geplant hatte gegessen, das hatte aber seine Gründe. Na klar, es schmeckte fantastisch, aber es war auch derart scharf, dass ich mehr Reis als geplant dazu essen musste um die Schärfe etwas zu puffern.

Es gab zu den Sojasprossen, die durch zwei frische rote Chilis und zwei Esslöffel von der roten Currypaste scharf gewürzt waren, noch ein Fischgericht das es in sich hatte. Es war ganz einfach gebratenes Seelachsfilet mit einer Soße überzogen, die eben auch zwei rote Chilis in sich hatte, dazu noch Knoblauch, Ingwer, Palmzucker, Limettensaft und Fischsoße. Lecker und einfach…aber sehr scharf.

Egal, ich habe es genossen und werde dafür morgen wieder etwas kalorienärmer essen, mal sehen wie ich es ohne Plan und ohne Waage hin bekomme.

Aber nun noch mal zu den Lebensmitteln. Ich rate dringend dazu Dinge wie Sprossen, Ingwer und andere frische Sachen in thailändischen oder allgemein asiatischen Läden zu kaufen. Die Qualität ist ungleich höher und es ist meist auch noch sehr viel billiger.

Ach ja, es lohnt sich wirklich auch die thailändischen Varianten der Gemüse und der Gewürze zu kaufen. Oft gibt es beide Sorten zur Auswahl. Ein Beipspiel ist der Schnittlauch. Thailändischer Schnittlauch hat vom Geschmack her kaum was mit dem hiesigen Schnittlauch zu tun. Die Blätter sind etwas gröber und nicht rund sondern eher flach. Der Geschmack ist würzig, ganz leicht nach Lakritz. Das thailändische Basilikum hat auch nichts mit der italienischen Geschmacksrichtung zu tun. Es schmeckt wirklich völlig anders und ich finde nicht dass es austauschbar ist.

Hm, mein Mund brennt noch immer, aber durch diese Schärfe bekommt mir das Essen immer so gut. Wie schön dass ich damals die Idee hatte mir den Wok zu gönnen.

Ein Kommentar zu “Frische Sojasprossen”

  1. Karin schreibt:

    Sojasprossen, und überhaupt Sprossen sind einfach der Hit. Ich mag sie sehr, egal ob im Gekochten oder auf Brot und Salat.
    LG Karin

Kommentar schreiben