Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Essgewohnheiten nachhaltig verändern

Gestern habe ich festgestellt wie sehr sich meine Essgewohnheiten doch verändert haben. Wir hatten uns Grünkohl auf den Speiseplan gesetzt. Eine traditionell nicht gerade magere Angelegenheit. Selbst meine deutlich entfettete Variante brachte immer noch, mit Wurst und süßen Kartoffeln, 1250 kcal auf den Plan, und selbst diese Version konnte ich anscheinend nicht mehr ab. Mir war übel, ich konnte mich kaum noch bewegen, und heute verursacht mir schon der Gedanke an eine weitere Portion davon einen Brechreiz. Und das einer Frau die früher 2 Kochwürste und ungefähr 1 Pfund Kassler mit drei grossen Portionen Grünkohl verdrückt hat. Jucchhuuu!

Klingt merkwürdig, aber auch wenn ich mich gestern sauschlecht gefühlt habe, und auch wenn ich früher Grünkohl (soll auch gegen Krebs helfen und Gesundheit fördern) richtig gerne mochte, so bin ich froh und empfinde diese Veränderung als super-duper-affengeiles-wundervolles Weihnachtsgeschenk. Denn es zeigt, dass mein Körper umgestellt hat. Das er sich an die leichte Küche gewöhnt hat. Das nicht mehr so eine grosse Rückfallgefahr in alte Gewohnheiten besteht.

Heute wird es auch keinen Grünkohl mehr für mich geben. Eigentlich war er für 2 Tage geplant. Aber ich denke wir werden den Rest verschenken. Viktor ging es auch nicht so gut danach. Er hat ja die ganze Ernährungsumstellung mitgemacht, obwohl er nicht abnehmen soll. Tut er auch nicht, wir regeln das über die Menge und die Zwischenmahlzeiten. Zeigt wieder, dass eine kalorienbewusste Ernährung durchaus auch normalgewichtigen Menschen zugemutet werden kann.

Kommentar schreiben