Es war eine bunte Mischung

Gestern hatten wir große Grillparty. Viktors Geburstag wurde würdig begannen und es war toll. 26 Leute!!! Wir hatten 2 Grills aufgebaut und jeder sollte sich seinen Kram machen. Haa, dass war die Stunde der Party die stressig war. Die Leute schmiessen ihren Kram auf den Grill, verschwanden und hofften das Beste. Also mussten doch Viktor und ich grillen.

Das hatte für mich den positiven Aspekt, dass ich kaum etwas zu essen bekam. Und das wo ich doch recht fertig war. Morgens waren wir ja noch zur Antifa-Demo gewesen. Heute sind ja Kommunalwahlen in Kiel und die NPD kandidiert. Da haben wir denn mit ca. 1500 Mitstreitern unser Missfallen geäußert.

Wir haben aber gemerkt das wir älter werden. Demo und Party, dass war doch ein wenig viel. Und nachmittags hätte ich am Liebsten alles abgesagt. Dann kamen aber meine Tochter Jenni und mein Schwiegersohn John und es gab viel zu lachen. Die beiden haben dann mitgeholfen und wie um 19:00 die ersten Gäste kamen, war ich auch in Partystimmung.

Es gab auch viel Musik. Jan, Viktor, Uwe haben gespielt. Ausserdem hatten wir kleinere Trommeln, Rasseln und Rhytmusintrumente verteilt und so konnte jede/r mitmachen der/die Lust hatte. Das war echt schön zu sehen, wie sich die Freundin meines Schwagers (ca. 72 Jahre alt) an das Cajon traute.  Überhaupt nutzen viele die sonst eher nicht spielen die Gelegenheit sich mit einzubringen. Mein Schwiegersohn wurde ausgesprochen von den professionellen Percussonisten gelobt. Das hat ihm richtig gut getan. Denn er streicht immer so zaghaft um meine Kongas rum.

Gegen 00:00 lichteten sich dann die Reihen und wir waren nur noch zu sechst. Da haben wir dann gemerkt wie hungrig wir sind, und haben den Grill noch einmal angeheizt und noch eine 2. Runde eingelegt. Dann um 02:00 bin ich zu Bett. Da ging nichts mehr.

Schön war, dass die letzten Gäste noch eben mit aufgeräumt hatten, so das wir heute morgen nur noch das Geschirr auseinander sortieren mussten.

Ach ich bin noch ganz erfüllt von der tollen Musik und von den lieben Leuten die da waren. Es war auch wieder eine bunte Mischung. Budhistische Nonne, Percussionist, Künstler, Bäcker, Renter, Kinder, Journalist, Hexe und Techno DJ. Aber die Vielfalt macht es. Meine Welt ist halt bunt.

Heute geht es denn auch wieder in den Alltag. Wir werden noch viel Ausspannen und dann werden wir noch gemütlich essen. Aber nur was Leichtes.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

2 thoughts on “Es war eine bunte Mischung

  1. Hey Karin,
    das hört sich absolut schön an, wie gut dass Ihr als Gastgeber die Party auch genossen habt und wie schön dass Jenni und John ihren Spaß hatten.
    lg
    Renate

  2. Ja war toll, dementsprechend ruhig lassen wir es heute angehen. 🙂 Gleich mal sehen wie die Wahl ausgegangen ist und dann ins Bett. Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*