Erfolgserlebnisse braucht der Mensch

Ich bin entzückt!! Heute Nachmittag war ich einkaufen und stolperte bei dieser Gelegenheit über ein günstiges Jeansangebot. Da ich momentan sowieso nur Jeans habe, die entweder zu weit oder einen Tick zu eng sind, hab ich mir gedacht um den Preis (8,99) ist nix verhaut wenn ich eine Hose mitnehme. Derzeit trage ich Größe 48 und die Jeans sollte es theoretisch bis zu dieser Größe geben. Praktisch allerdings nicht, es waren fast nur 44er da, ein paar 40er und zwei 46er.

Aber gut, macht ja nichts, ich brauche ja auch was anzuziehen wenn ich die nächsten paar Kilos über Bord geworfen habe, also hab ich guten Mutes die zwei 46er in meinen Einkaufswagen gepackt und mit nach Hause genommen. Zu Hause angekommen war ich natürlich neugierig und habe sie anprobiert. SIE PASSEN!!!!!! Und zwar besser als jede andere Hose, die ich derzeit anziehen kann. Wirklich wie angegossen, als wären sie für mich gemacht! Ich bin wirklich und wahrhaftig durchs Haus gehüpft wie eine Irre, hab mich im Spiegel begafft und dabei einen Grinser aufgetzt den man nur als glückselig-dümmlich bezeichnen kann!

Ich startete bei Konfektionsgröße – ich traue es mich kaum zu schreiben – 56/58 bzw. 58/60! Unbeschreiblich was für ein Gefühl es ist, etwas in Größe 46 anzuziehen und es passt! Und es ist mir vollkommen gleichgültig ob diese Hosen groß geschnitten sind. 46 steht drin und basta! Es ist ungefähr 14 Jahre her, seit ich zuletzt in diese Größe gepasst habe. Wahnsinn! Ich bin happy!

Abgedroschener Spruch, ich weiß, aber dennoch – ich kann es aus eigener Erfahrung nur bestätigen: Nichts schmeckt so gut wie „Schlanksein“ sich anfühlt!

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

One thought on “Erfolgserlebnisse braucht der Mensch

  1. […] aber schon das Gefühl dass meine Hosen schon mal enger waren und dass ich vor wenigen Tagen sogar Jeans in Größe 46 gekauft habe die mir tatsächlich passen, ist ja auch ein eindeutiges Indiz für den schrumpfenden […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*