Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Ende der Rauhnächte und Migräne

Heute ist ja Perchtentag und die Rauhnächte gehen heute zu Ende. Es war wirklich eine schöne und wichtige Zeit für mich. Diese 13 Nächte (symbolisch befinden wir uns in der Nacht des Jahres, daher ist hier mit Nächten der ganze Tag gemeint) hatten es aber auch in sich. Ich wurde oft an meine Grenzen getrieben. Alte Ängste und alte Verhaltensweisen traten kurz auf und erschreckend mich. Meine AhnInnen waren sehr präsent und ich habe wieder eine bessere Balance zwischen spirituellen und materiellen gefunden. Aber wie gesagt, es war auch hart.

Heute bin ich sehr müde und habe den ganzen Tag Migräne. Ich denke das habe ich dieser medizinischen Koryphäe zu verdanken die ich letzte Woche besucht habe. Mein Arm schmerzt schlimmer als vorher und mein Schädel platzt. Eben habe ich mir eine heiße 7 (7 Tabletten vom Schüssler Salz Nr. 7 in heißem Wasser aufgelöst) gemacht und das bringt ein wenig Linderung, aber so richtig das ist es auch nicht. Allerdings muss ich sagen, dass ich trotzdem einiges geschafft habe. Ich arbeite an einem Horoskop und kann es morgen schreiben. Die Vorarbeiten habe ich fertig. Außerdem habe ich mich um meine Gewinn- und Verlustrechnung gekümmert. Denn ich will diesmal wirklich meine Einkommenssteuererklärung bereits im Januar abgeben.  Das wäre denn mal eine ganz neue Erfahrung, die letzte habe ich im August abgegeben.

So nun werde ich noch ein wenig mit meinen Freundinnen aus dem Wolfshain chatten und dann ins Bett.

2 Kommentare zu “Ende der Rauhnächte und Migräne”

  1. Requendel schreibt:

    Ich hoffe unsere lustige Party im Wolfshain-Chat hat Dich wieder munter gebracht. Ich fand es toll und die Energie spüre ich immer noch.
    Nun beginnt das ganz normale Jahr, ich ich bin auch ganz froh darüber. Den Alltag kann ich gut gebrauchen.
    Hm, Steuererklärung….*räusper*….was ist das???
    lg
    Renate

  2. Karin schreibt:

    Die Party war klasse und es ging mir besser danach.
    Steuererklärung ist eine der Möglichkeiten des Staates mich in den Wahnsinn zu treiben. Aber sie bestehen drauf und als gute Staatsbürgerin lasse ich mich von diesem Dreck nerven. Wenn die Formulare wenigstens in einer verständlichen Sprache wären. LG Karin

Kommentar schreiben