Die verflixte Waage

Wenn ich daran denke was für eine unglaublich große Rolle die Waage in meinem Leben gespielt hat, dann kann ich mich nur wundern. Jahrelang habe ich sie gemieden, sie zeigte meine Niederlage so deutlich an. Zeitweise wurde das Wiegen zur Obsession, ich wog mich mehrmals täglich, das war zu den Zeiten in denen ich Crash-Diäten machte.

Ich habe der Waage viel zuviel Macht gegeben.

Irgendwann habe ich meine alte Waage weggeworfen, ich hatte mir geschworen mich nie wieder zu wiegen, aber dann, ein paar Jahre später, kam doch wieder der Wunsch abzunehmen und ich kaufte mir eine neue, genauere Waage.
Seitdem wird mein Verhältnis zum Wiegen normaler und seitdem ich bei Aiqum bin, habe ich mir angewöhnt mich nur noch alle zwei Wochen auf die Waage zu stellen. Das war erst gewöhnungsbedürftig, ich war so neugierig und ungeduldig und wollte sofort Resultate sehen, aber ich merkte schnell dass es nicht gut tut.

Die Abnahme muß man über einen längeren Zeitraum verfolgen um eine Tendenz zu sehen. Die täglichen Gewichtsschwankungen können locker zwei und, besonders bei Frauen, mehr Kilo betragen und dieses Auf und Ab macht unnötigen Stress.

Bei dem zweiwöchigen Wiegen kann man die Tendenz ablesen und das ist das eigentlich Wichtige.

Die Waage hat für mich ihren Schrecken verloren und ist ein ganz normales Messinstrument geworden. Noch mehr relativiert sich das Wiegeergebnis wenn man den Hüft- und Taillenumfang dazu nimmt. Es kann ja passieren dass man vom Gewicht her nicht abgenommen hat, aber der Umfang hat deutlich abgenommen. Es kann zum Beispiel daran liegen dass man mehr Sport gemacht hat und dadurch mehr Muskeln aufgebaut hat, die ja schwerer als Fett sind.

Sicher, ich freue mich wenn das Gewicht nach unten geht, aber gerate auch nicht mehr in tiefste Verzweiflung wenn es mal stagniert oder auch mal mehr wird. Es kann ja immer sein dass der Körper mal verstärkt Wasser eingelagert hat.

Insgesamt ist es eine Befreiung weil ich mein Wohl und Wehe nicht mehr von der Waage abhängig mache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*