Die Ausstellung und so einiges Unvorhergesehene

So, nun habe ich sie hinter mir. Meine erste Ausstellung mit gemalten Bildern. Es war gigantisch. Ca. 30 Leute waren gekommen und wir hatten einen tollen Abend.

crossroads-i-iii.jpg

Renate, Jürgen, Viktor und ich, waren so gegen 18:00 Uhr in der Aloini und haben aufgebaut. Kaum das die Musiker da waren, kamen auch schon so nach und nach die anderen Gäste. Und unter denen war so die eine oder andere Überraschung. Heinz Ratz kam, obwohl er heute in Berlin auftritt und relativ frisch von seinem Lauf gegen die Kälte zurück ist. Das ist mich sehr gefreut. Wie ich schon mal schrieb, Heinz ist einer meiner Lieblingskünstler weil er so authentisch ist. Da findet die Sozialkritik nicht nur statt, weil sie einen „Markt“ hat. Ausserdem hat er einen tollen Sinn für Humor. Aber auch sonst waren sehr viele alte und neue Bekannte gekommen und die letzten zwei Stunden saßen wir in kleinerer Runde und haben viel gelacht. Was mich sehr überrascht hat, war die durchweg positive Ressonanz die meine Bilder hervorriefen. Sie hängen ja bereits seit Montag und ich hatte da schon einiges gehört, aber gestern Abend war es ganz extrem. Die Leute kamen nicht mit dem üblichen „schöne Bilder, sehr hübsch-Geschwafel“ sondern setzten sich konkret auseinander. Das hat mich schier überwältigt. Viktor meinte natürlich nur: Wie so bist du erstaunt. Das war doch klar, ich hab dir immer gesagt das die toll sind!

Crossroad I

Bunte Welt

Tja, so weit lief alles gut. Alle langten reichlich zu. Die Musik war ausgezeichnet. Jazzige Impressionen mit Session Charakter, und Jürgen, der Renate öfter mal darauf hinwies, wie viel Kalorien da und da drin ist. Sein Kommentar zu dem Foto von Renate in dem schwarzen Kleid war: Meine Güte, habe ich eine schöne Frau! Abends schien er sich diese Schönheit erhalten zu wollen, in dem er die Kalorienansage machte.

Wie wir dann aufbrechen wollten, wurde es kompliziert. Charlie, Exmann No. 2, sollte uns abholen und ging nicht ans Telefon. Dann kam er zwar endlich angedackelt und fuhr uns nach Hause, aber bei uns vor der Haustür war es denn so weit, der Zahnradriemen machte irgendwelche Spirenzchen und Renate und Jürgen mussten den Bus nach Friedrichsort nehmen. Nun müssen wir mal sehen, dass wir für morgen ein Auto kriegen. Heute unternehmen die Beiden etwas für sich alleine und ich habe einen Termin für eine politische Veranstaltung zur psychisch, sozialen Situation von Langzeit erwerbslosen Frauen. Morgen wollen wir uns nachmittags treffen und in die Ostsee hüpfen und dann zusammen kochen und vielleicht, falls wir ein Auto kriegen in den Lutterbeker da spielen Freunde von Viktor und mir Blues. Die Gruppe heißt Habba Habba Sud Sud.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

2 thoughts on “Die Ausstellung und so einiges Unvorhergesehene

  1. Tom

    Klasse, dass es so gut geklappt hat mit der Ausstellung! Scheint ja nen echtes Fachpublikum gewesen zu sein! 🙂

  2. *gg* mit Fachpublikum hast du es gut getroffen. 2/3 der Leute die wir kennen hat es mit Kunst zu tun. Und es mischt sich. Die Maler machen auch Musik und die Musiker malen, oder spielen auf Vernissagen. Da ist ein Urteil da. Und von denen gibt es keine Gefälligkeitsmeinungen. Das kann manchmal auch unangenehm sein, darum war ich auch so aufgeregt. Denn 95% dieser Menschen halten es für ein Kapitalverbrechen nur mit dem Anspruch zu malen, oder Musik zu machen, um was hübsches zu machen. Entweder du triffst da den Punkt oder es knallt. Ist schön das du immer sicher sein kannst ehrliche Meinungen zu kriegen, aber kann auch tödlich sein, wenn du Trash geschaffen hast. Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*