Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Diät und Menstruation

Im Moment bin ich ein wenig ruhig. Denn ich habe mal wieder Besuch von meiner Drachin. Sie hatte bereits nach 12 Tagen wieder Sehnsucht nach mir und kam so heftig, dass es mich im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen hat. Ich habe gestern sehr viel gelegen und habe versucht meine Panik über die Blutmengen in den Griff zu bekommen. Das war nicht so schön. Das andere ist, dass ich einfach ein Bedürfnis nach Trostnahrung hatte. Nicht einmal so sehr ungesundes, eben nur mal was Süßes, mal einen Kakao mit Chilli (meine Drachin liebt es feurig) und leckers mexikanisches Paparikagemüse. Alles sehr fettarm gekocht, nur eben auf die Menge habe ich nicht so geachtet. Dazu kommt das ich voller Wasser bin, mich ein wenig aufgeschwemmt fühle und keinen Sport machen kann. Ist ja nicht schön wenn mensch meinen Weg durchs Fitnessstudio an der Blutspur verfolgen kann. 🙂 Daher habe ich es mir auf der Couch gemütlich gemacht. Viktor hat Schmerzen weg gestreichelt, Tee gekocht und war sehr besorgt. Ich ehrlich gesagt auch. Es ist wohl so, dass es eine richtige Entscheidung war, mir einen Termin bei der Gynäkologin zu holen. Es kann natürlich sein, dass es einfach „Abbluten“ ist, dass ist in den Wechseljahren nicht ungewöhnlich, dass die Regel noch einmal stärker wird bevor sie abschwächt und ganz wegbleibt. Aber es können eben auch wieder Myome sein und dann stellt sich die Frage ob es nicht doch sinnvoll wäre eine Ausschabung machen zu lassen, da die Blutungen erfahrungsgemäß nicht weniger werden mit diesen Schwellungen in der Gebärmutter. Aber das muss ich sehen. Meine früheren Myome habe ich ja mit Sepia in den Griff bekommen, aber das darf ich zur Zeit nicht nehmen, da ich ja ein anderes homöopathisches Mittel nehme und die beiden würden sich ins Gehege kommen. Nun gut, bald weiß ich mehr. Ich weiß nur, dass ich so eine Blutung nicht noch einmal erleben möchte.

Übrigen hier ein kleiner Menstruationswitz:

Fragt ein Mann den anderen: Warum kann man(n) Frauen nicht trauen? Sein Kumpel: Keine Ahnung! Der Mann: Würdest du jemanden trauen, der 5 Tage am Stück blutet und nicht stirbt?

2 Kommentare zu “Diät und Menstruation”

  1. Requendel schreibt:

    Puh, da schicke ich mal eine gute Portion Gelassenheit nach Kiel. Hoffentlich geht es bald besser. Schlimmer als das Unwohlsein sind ja die Befürchtungen die Du hast. Gut dass Du einen Termin gemacht hast, ich halte die Daumen dass es „nur“ die Wechseljahre sind.
    lg
    Renate

  2. Karin schreibt:

    Danke Renate, die Gelassenheit ist angekommen und mir geht es deutlich besser. Die Befürchtungen sind noch da, aber sie halten sich in Grenzen, da ich gestern noch mit einem Freund von uns der Arzt ist gesprochen habe. Lg Karin

Kommentar schreiben