Diät klappt – aber sonst?

Die letzten Tage hänge ich eigentlich nur rum. Bin faul und unsortiert. Habe so viel zu tun und schaffe nichts, ausser das ich mit dem Essen toll klarkomme. So selbstverständlich bin ich noch nie mit Nahrung umgegangen. Da scheint mir wirklich ein Knoten geplatzt zu sein. Ist schon komisch.

Wenn ich früher in Phasen wie dieser war, wurde auch mein Essverhalten sehr unkontrolliert. Und das ist diesmal ganz und gar nicht so. Ich komme kaum einen Tag mal in die positive Energiebilanz. Sonst liegt allerdings einiges im Argen. Ich schiebe nötige Arbeiten vor mir her, hänge lieber im Garten rum und genieße die Sonne. Das hat leider zur Folge das der Stapel auf meinem Schreibtisch nicht kleiner wird. Das geht so gar nicht und ich merke wie gefrustet ich bin. Wie gesagt: Ich bin gefrustet und schiebe nicht sinnlos Nahrung in mich rein!

Das finde ich klasse. Vielleicht brauchte ich so ein Erlebnis um zu sehen, dass ich mit Frust umgehen kann ohne mich gleich wieder voll zu stopfen? Mag sein.

Heute habe ich aber beschlossen das es nun gut sein muss. Ich habe kapiert, dass ich gefrustet sein kann ohne gleich die Süßigkeitenabteilung leer zu essen und nun kann es wieder in den Alltag gehen. Heute gönne ich mir noch einen faulen Tag, ganz bewusst! Das einzige was ich tue, ist mir ein Gerüst für meinen zukünftigen Alltag bauen. Heute abend geht es denn in die Räucherei zur Session. Da freue ich mich schon richtig drauf. 🙂 Es ist die letzte vor der Sommerpause.  (Also Renate, wenn ihr da seid, geht es diesmal nicht in die Räucherei sondern in den blauen Engel zur Session). Irgendwie ist die letzte Session der Saison immer etwas besonderes. Viele unserer Bekannten treffen wir da und haben immer viel Spaß mit denen, die sehen wir dann die nächsten 3 Monate eher nur zufällig. Bis es im September wieder los geht.

Es ist bei mir so eine komische Stimmung, einerseits bin ich gefrustet weil ich mich nicht motivieren konnte regelmäßig zu arbeiten und andererseits bin ich einfach glücklich. Die Sonne scheint, wir haben in unserem Hinterhof (Café Absurd genannt) tolle Gespräche und freuen uns an den Rosen. Es ist so ein Atemholen. Es steht ein Umbruch an und im Moment ist alles noch so in der Luft, ich kann es noch nicht greifen, aber das etwas passiert ist in der Luft. Vielleicht hat es ja mit meiner Entscheidung zu tun, den nächsten ALG II Antrag nicht abzugeben? Denn das ist mein fester Wille, nicht mehr aufs Amt angewiesen zu sein. Da arbeite ich dran. Das Jahr in dem ich es war, hat mich doch sehr belastet.

Hmm, auf alle Fälle werde ich den heutigen Tag sehr geniessen und auch bewusst noch einmal die Seele baumeln lassen und dann geht es morgen richtig los mit dem arbeiten. Ich hatte ja mal die Hoffnung, dass ich mich zum Schreiben in den Garten setzen kann (wäre ja Laptop sein dank, möglich) aber das geht gar nicht. Da ist einfach keine Ruhe, weil immer jemand da ist und was wichtiges hat. Also die Pausen draussen und die Arbeit drinnen. Ist ja auch nicht verkehrt.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

One thought on “Diät klappt – aber sonst?

  1. Hey Karin,
    im Moment scheint ein allgemeines Atemholen zu sein. Genieße Deine guten Phasen, mit den angesammelten Arbeiten wirst Du schon fertig werden.
    Das mit dem Essen ist so befreiend, ich merke es auch gerade so sehr. Wie Du weißt ging es mir in der lezten Zeit nicht besonders und doch klappt das Abnehmen (gehe ich mal von aus, morgen habe ich Test). Ich hatte KEINEN einzigen Fressanfall, nur einen Tag bewusst und mit Genuss in die positive Bilanz. Das ist klasse weil ich auch kaum drüber nachgedacht habe.
    So kann es weiter gehen. Frustessen ist nicht mehr die große Gefahr.
    lg
    Renate, die sich schon total auf den kleinen Urlaub freut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*