Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Diät Abstinenz – vom Krankenlager

So, ich bin immer noch krank. Leider habe ich im Moment viele Termine, die sehr wichtig sind und alles läßt sich nicht verschieben. Irgendwie hatte ich ja nun gestern unglaublich viel Hunger auf Süßes und habe mir eine Diätpause empfohlen. Dieses Wochenende wollte ich mal fünfe gerade sein lassen und alles essen worauf ich so Hunger habe. Gestern kam da auch einiges zusammen, aber heute gucke ich mir immer Sachen an, für die ich sonst nackt um die Förde joggen würde und mag sie nicht. Nicht aus Angst zu zu nehmen, nein ich mag sie nicht. Ich glaube ich bin wirklich krank.

Also statt nun Haribo, Nussschockolade und Erdnussflips in mich rein zu tun, habe ich mir zwar einen Nougatring gegönnt zum Tee, aber der war auch in der Energiebilanz drinnen, und verfüge mich nun mit einem Teller Orangen- und Mandarinenspalten ins Bettchen. Dazu die Meistererzählungen von der Daphne du Maurier und meiner baldigen Genesung sollte nichts im Wege stehen, zumal ich morgen um 14:00 schon wieder ein Seminar habe und diesen Termin unbedingt wahrnehmen möchte. Bin ja so schrecklich wissbegierig.

Ach ja, mit der Lust auf Süßes ging auch meine Quengelei mit der ich meinen lieben Mann tyrannisiert habe. Der Gute geht aber sicherheitshalber noch immer auf Zehenspitzen um mich herum und traut dem Braten noch nicht. Ich gucke auch manchmal einfach ein wenig unwirsch von der Seite und knurre, damit er sich nicht zu sicher fühlt.

2 Kommentare zu “Diät Abstinenz – vom Krankenlager”

  1. Requendel schreibt:

    Armer Viktor…ich glaube Jürgen und ich müssen ihn am nächsten Wochenende gründlich verwöhnen. Hoffentlich seid ihr beide dann gesund!!!
    lg
    Renate

  2. Karin schreibt:

    Ich denke doch. Viktor und ich sind jedenfalls dabei alles zu tun um wieder fit zu werden und ich bin sicher das kriegen wir hin. Ich werde aber jetzt auch mal lieb zu ihm sein, er hatte heute einen schweren Tag. Während ich die Frauenberatung in der Aloini gemacht habe, war er zur Beerdigung von unseren Bekannten der sich umgebracht hat und Viktor hat das sehr mitgenommen, vor allem weil der Pastor so viel Scheiß über Rainer erzählt hat. Alles Liebe Karin

Kommentar schreiben