Blitzschnell abnehmen – möglichst auf Knopfdruck!

Alle Jahre wieder …  titelt die einschlägige Presse im Frühjahr:

‚Bikinifigur‘ – ‚Sommerfigur‘  – ‚Strandfigur’

Welch wunderbare Wortschöpfungen!

Die Sonne hat schon verheißungsvoll über das Land geblinzelt, da wird es höchste Zeit sich mit den körperlichen Problemzonen auseinanderzusetzen.

Jetzt aber flott, schnell noch abnehmen ehe der Sommer kommt und Baggersee, Freibad oder Strandleben locken. Hier machen Fitness Tipps viel Sinn!

Wer will sich denn schon leicht geschürzt in der Sonne aalen und dabei seine ganz persönliche „Sommerfigur“ in der „All-inclusive-Version“ also mit all den Winterspeck-Pölsterchen präsentieren müssen?  Uhh -soweit darf es nicht kommen!

Deshalb braut sich im deutschen Blätterwald alljährlich im Frühling was zusammen, entlädt sich in Form von Diät-Gewittern und lockt mit Stichworten wie:

„blitzschnell abnehmen“ – „blitz-schlank“ – „Blitzdiät“ etc.

Die Artikel in den Zeitschriften suggerieren, dass das Abnehmen so schnell wie nur irgend möglich gehen muss und auch kann. Solche Schlagworte ziehen Betroffene – auch wider besseres Wissen –  in den Bann.

Ja, auch eine wie ich, die schon lange genug mit überflüssigen Pfunden kämpft, würde  liebend gern abnehmen wie der Blitz und dann schlank, entschlackt – hier soll der Lapacho-Tee super wirken –  straff, schön und unbeschwert den Sommer genießen?

Eine verlockende Vorstellung und es klingt doch auch alles so herrlich einfach. Schließlich gibt es ja hier die brandneue Diätformel und dort entsprechende Rezeptvorschläge für 8 Tage, 14 Tage oder – für alle die es in dieser Zeit nicht zur Traumfigur schaffen – sogar Pläne für 4 Wochen. Wer es etwas exklusiver mag, der hält sich an die Schlankrezepte von bekannten TV-Köchen. Es bleiben kaum Fragen offen, denn für alle Fälle gibt es Hilfestellung in Form von „Fettspar-“ und „Schlank-Tricks“.

Also ran an den Speck – und zack-zack – weg mit dem Speck. Nichts leichter als das.

Mit Hilfe von Super-Diäten, Essenpausen und Zupfmassagen soll der füllige Leib in fünf Tagen um eine Kleidergröße in schrumpfen.

Wow, traumhaft, wenn ich das hochrechne … müssten dann nicht 3 Kleidergrößen in 15 Tagen zu schaffen sein?

Stopp! Cut!

Zurück zur Realität- ehe dieser Traum zum Alptraum mutiert und uns deprimiert und enttäuscht erwachen lässt.

Hier geht es nicht nur um unsere Figur, hier geht es in erster Linie um Geld. Die Zielgruppe der „Dicken“ wird mit allen Mitteln umworben und  hier wird mit harten Bandagen um Käufer gekämpft.

Mag sein, dass jemand, der lediglich ein oder zwei Kilo weniger haben möchte, mit Schnell-Diäten kurzfristig sein Ziel erreichen kann. Allen anderen sei ans Herz gelegt, dass größere Gewichtsabnahmen immer auch mit einem Lernprozess einher gehen sollten, wenn sie langfristig zum Ziel führen sollen. Es gilt mit Ernährungsumstellung, Änderung des Lebensstils, mit Bewegung, Sport und mit Geduld das Wunschgewicht zu erreichen.

Die flexible Diätmethode von AIQUM zum Beispiel hilft Fallen zu erkennnen, ehe man hineintritt, und unterstützt den Lernprozess. Als praktische Hilfe zur Selbsthilfe führt die flexible Diätmethode zur Befreiung aus der Abhängigkeit von Diätplänen. Die Verantwortung wird schrittweise selbst übernommen und zwar im ganz persönlichen Tempo.

Wir haben unser Übergewicht zumeist auch nicht in vier Wochen zugelegt. Gestehen wir uns und unserem Körper doch dann auch die Zeit zu, die nötig ist um sich von alten Gewohnheiten verabschieden und sich des Ballastes entledigen zu können.

All diejenigen, die es im Hau-Ruck-Verfahren rechtzeitig zur Urlaubszeit geschafft haben ihre ‚Sommerfigur‘ zu erreichen, seien hiermit gewarnt. Eine Crash-Kur kann der Startschuss zu einer langen Diät-Karriere sein. Bereits  im Spätsommer ist Vorsicht geboten! Denn wer im Schnell-Verfahren Pfunde abhungert, hat nicht unbedingt dazugelernt. Schon kleine Nachlässigkeiten führen dazu, dass man in alte Muster zurückfällt. Dann steht über kurz oder lang vielleicht schon die ‚Herbstfigur‘ oder bald gar die ‚Winterfigur‘ ins Haus die wiederum in der nächsten ‚Frühlingsfigur‘ gipfelt.

So schließt sich der Diäten-Jahreskreis. Mit etwas Pech wird die neue ‚Frühlingsfigur‘ bereits etwas fülliger geraten sein als das Vorgängermodell vom vergangenen Jahr.

Aber zum Glück werden im nächsten Frühjahr sicher wieder neue bahnbrechende und erfolgversprechende  Wunderdiäten in den Medien propagiert. Und wer weiß vielleicht kommt sie doch noch irgendwann auf den Markt – die ultimative wirkungsvolle Schlankheitspille ohne Nebenwirkungen. Dann wären wir all die Mühsal und Sorge um unsere Figur ein für allemal los. Wir müssten nichts dazulernen … einfach nur noch Pillen schlucken oder auf ein Knöpfchen drücken und – schwupp – schon wäre er weg – der Speck. Schnell wie der Blitz versteht sich!

8 thoughts on “Blitzschnell abnehmen – möglichst auf Knopfdruck!

  1. Olmi

    Hey Laetitia,
    schön dass Du jetzt auch bloggst.
    Sehr schön geschrieben!!

    LG Olmi

  2. Hallo Glückwunsch zu dem Blog,

    es ist schon faszinierend wie viele denken, dass Abnehmen von heute auf morgen funktionieren muß.

    Ist man ehrlich mit sich selbst, hat man ja auch nicht von heute auf morgen seine Pfunde rauf bekommen…

    Also etwas mehr Geduld mit dem Abnehmen – habe da mal so ne Formel für entwickelt;

    Bewegung + gesunde Ernährung + Muskelaufbau + Fettverbrennung = Abnehm-Ergebnis

    http://www.ebook-deutsch.net/blog/ebook-abnehmen/

    In oben genannten Bericht habe ich mir mal die Mühe gemacht, eine Schritt für Schritt Anleitung zu erstellen. Wichtiger als adhoc Geschichten sind wohl Klarheit was man will sowie Disziplin und daraus resultierend Gewohnheit.

    Viele Grüße René

  3. Laetitia

    Vielen herzlichen Dank für die freundlichen Kommentare.

    Ja, liebe Olmi, hiermit betrete ich für mich auch Neuland 🙂

    Liebe Grüße
    Laetitia

  4. Schöner Artikel, kann das aus meiner eigenen Erfahrung nachvollziehen das, dass nicht nachhaltig funktioniert wie uns Medien alljährlich weiß machen.

    @Rene Am Anfang meiner Abnehmphase habe ich eine ähnlich Formel für mich zusammengestellt.
    http://fettwech.blogspot.com/2008/03/strategie-frs-abnehmen.html
    habe das Damals die Säulen das Abnehmen genannt.
    Dabei war die Mentale Ausdauer der wichtigste Punkt für mich!
    gruß
    dirk

  5. Schön geschrieben.
    In der Weihnachtszeit liest man in den Zeitschriften die schmackhaftesten, natürlich auch hyperchalorischsten Rezepte, im Januar kommt dann die Ernüchterung. Die Zeitschriften wimmeln nur so vor Diäten.
    Ich frage mich jedes Jahr, warum erspart man sich nicht einfach die Gewichtszunahme, indem man auf eine ordentliche, ausgewogene Ernährung achtet.

  6. Laetitia

    Tja, liebe Andrea, was soll ich dazu sagen?
    Vielleicht, weil wir alle fehlbar sind und ab und an mal rückfällig werden.
    Im Prinzip ist es nur wichtig, nach einem Ausrutscher, die Kurve baldmöglichst wieder zu kriegen und die Richtung beizubehalten.
    Der Weg zur Traumfigur ist nun mal nicht immer frei von Hürden und Schlaglöchern.
    Keep on walking!
    Herzlichst
    Laetitia

  7. bin immer noch der meinung, dass man ohne den festen willen, bzw. von sich selbst überzeugt ist, es einfach nicht klappen kann. was nutzem einem die ganzen abnehm tipps, wenn man selbst es nicht will, bzw. sich dagegen währt? einfch mal alles auf sich zukommen lassen, dann wirkt eine diät auch.

  8. Laetitia

    Freilich ist es hilfreich, wenn man einen sogenannten ‚eisernen Willen‘ hat und alle Tipps und Ratschläge nützen nur dann, wenn sie auf fruchtbaren Boden fallen. Es gibt sicher auch Menschen, die keine Ratschläge wünschen und ihre Erfahrungen lieber selbst machen. Das ist vermutlich auf Dauer gesehen auch effektiver.
    Liebe Grüße
    Laetitia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*