Beim Abnehmen Etappenziele setzen

JUHU!

Heute hatte ich neuen Tiefststand auf der Waage UND damit ist das nächste Etappenziel geschafft! Endlich geht mal wieder was weiter! Es geht sehr langsam und sehr zäh, aber es geht! Auch wenn das Gewicht zwischendurch jetzt immer mal 1-2 Kilo in die Höhe schnellt und dann dort oben einige Zeit klebenbleibt, aber Geduld macht sich eben doch bezahlt.

Heute habe ich also das nächste Etappenziel erreicht, nämlich: unter 105kg! Es handelt sich dabei bereits um das 20. Teilziel auf meinem langen Abnehmweg. Kaum zu glauben. Am Anfang erschien mir mein Vorhaben wie ein unbezwingbarer riesiger Berg. Deshalb habe ich meinen Weg in viele kleine Streckenabschnitte aufgeteilt. Auf diese Art erschien der Berg nicht mehr ganz so unbezwingbar!

Abnehmen mit Etappenzielen

Besonders wenn man, so wie ich, unter Adipositas leidet und somit richtig viel Gewicht abwerfen will, ist es gut wenn man dieses Gewicht in kleine überschaubare Portionen unterteilt. Man fühlt sich sonst echt erschlagen von dem ganzen Projekt. Nur mal so nebenbei erwähnt, um Normalgewicht zu erreichen ist von meinem Höchstgewicht gerechnet eine Abnahme von 81 Kilo (!!!) erforderlich. Wenn ich nur diese 81kg vor mir gesehen hätte, hätte ich wahrscheinlich schon aufgegeben bevor ich überhaupt begonnen habe. Aber ich habe mir das Ganze aufgeteilt.

Alle unterschrittenen 5er und 10er-Grenzen sind ein Etappenziel. Ebenso die Gewichtsabnahme in 5kg-Schritten. Und auch die BMI-Stufen (Adipositas III, II, I, Übergewicht, Normalgewicht) gehören zu meinen Teilzielen. Insgesamt sind es 34 Etappenziele, wobei ich nicht sicher bin, ob ich sie alle erreichen will und werde. Vielleicht erreiche ich mein Wohlfühlgewicht ja schon vorher, mal sehen. Das kann ich aus heutiger Sicht noch nicht abschätzen.

Auf jeden Fall sind diese kleinen Schritte auf meinem großen Abnehmweg für mich von Anfang an eine große Motivation gewesen. Besonders am Anfang konnte ich oft alle 1-2 Wochen ein Ziel abhaken. Immerhin liegen die Ziele ja meist nur 2-3 Kilo auseinander, und die Abnahme ging zu Beginn wirklich rasant dahin. Mittlerweile geht es viel langsamer, aber das macht ja nichts. Umso mehr freue ich mich – wie heute – wenn ich wieder ein Ziel abhaken kann!

Das nächste Ziel erreiche ich bei einem Körpergewicht von 102,3 Kilo. Dann habe ich nämlich exakt 50 Kilo abgenommen!

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

One thought on “Beim Abnehmen Etappenziele setzen

  1. […] Diagramme erstellt, war einfach total bei der Sache. UND: Ich hab mir Ziele gesteckt. Ganz viele Etappenziele auf dem Weg ins schlanke […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*