Ausgewogene Ernährung im Alltag

Das Wochenende haben wir Lammas gefeiert. Es war wunderschön und es gab viele Leckereien und ich bin ehrlich gesagt froh, dass es wieder Alltag ist und ich zu meinen normalen Rationen und Lebensmitteln zurückkehren kann. So schön wie es war einmal richtig aus den Vollen zu schöpfen und nicht darauf zu achten was die Energiebilanz dazu sagt.  Doch ehrlich gesagt, habe ich gar nicht so sehr über die Stränge geschlagen. Der Kuchen war mit Quark statt Fett gebacken, zum Grillen gab es Fisch. Na ja, gestern war es denn doch gehaltvoller da hatten wir Grillkäse, aber das glich sich aus, durch ein Obst Frühstück und nur 1 kleines Stück Kuchen zum Kaffee. Es ist schon erstaunlich wie sich mein Essverhalten zum Positiven gewandelt hat. Es gab mal eine Zeit in der es die Menge bei mir machte. Heut achte ich auf Qualität und esse lieber weniger. Auch koche an an solchen Feiertagen nicht viel anders als Alltags, es gibt da eher mal eine Leckerei zwischendrin. Oder eben mal ein Gericht das sich nicht entfetten lässt. Wie halt den Grillkäse. Da schmeckt nun mal nur alles über 45 % Fettgehalt. Aber einmal zum Feiern ist das auch drinnen.So nun werde ich mich aufmachen in den Teeladen. In Kiel-Gaarden habe ich einen wunderbaren entdeckt. Der hat sehr ungewöhnliche und leckere Sorten. Da werde ich mich mal eindecken.  Übrigens ist mir dieses Wochenende aufgefallen, dass ich keine Angst mehr vor Feiertagen habe. Auch hier habe ich allmählich eine gewisse Routine im Kochen und Essen erlangt. Das gibt Sicherheit. 

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

3 thoughts on “Ausgewogene Ernährung im Alltag

  1. Vielen fällt es nicht mal auf. Wenn bestimmte Dinge auf den Tisch kommen. Teilweise sind das Nahrungsmittel, die sie kennen und die ich auch essen kann. Darum merken sie nicht, dass die Lebensmittel nach meiner neuen Ernährungsweise zubereitet wurden.

    MfG Jens

  2. Bei Feiertagen bin ich sehr bewusst damit umgegangen. Nur immer zu erklären warum und weshalb, war manches Mal echt mühselig. Doch mittlerweile haben sich alle an meine Ernährungsumstellung gewöhnt.

    MfG David

  3. Hallo Ihr Beiden, bei uns wird auch für die Allgemeinheit gekocht, wie ich esse. Und der Witz ist, die meisten merken es nicht einmal. Zwischendrin werde ich immer mal wieder gefragt: Wolltest du nicht Diät machen? Und wenn ich denn sage; Mach ich doch und ihr gerade auch! Kommt da immer so ein irritierter Blick.
    Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*