Alltag bewältigen

Nachdem nun gestern der große Schock war,  geht es uns beiden darum den nächsten Alltag zu bewältigen.

Wichtig ist, dass wir uns dazu entschlossen haben und und unserer Ehe noch eine Paarberatung zu gönnen. Ich finde das gut und richtig so und wir haben nun auch eine Liste mit Stellen die gute Beratungen machen. Heute nachmittag werden wir uns um Termine kümmern. Ansonsten habe wir uns dazu entschlossen erst mal einen Tag nach dem anderen zu leben und wohldosiert miteinander zu reden.

Wir merken beide dass wir uns um ein menschliches Miteinander bemühen wollen, das ist viel wert.

Heute Nacht war es schlimm. Ich habe fast nicht geschlafen und die Nacht einfach durch geweint, entsprechend fühle ich mich heute und entsprechend sehen meine Augen auch aus. Aber es ist gut wenn es ‚raus kommt. Mein Mann lag stundenlang wach, was sonst nicht gerade seine Art ist.

Es ist schwer.

Eben haben wir überlegt wie wir die nächste Zeit herum bekommen. Der Alltag funktioniert noch.

Aber wir sind uns klar darüber, dass wir unter extremen Stress stehen und entsprechend sorgfältig und pfleglich mit uns selbst und miteinander umgehen müssen.

Wir haben uns aus dazu entschlossen eine Vitamin-B-Kur zu machen, um Nervennahrung zu bekommen. Das kommt zusätzlich zu der gesunden Ernährung, auf die wir nun verstärkt achten.

Auch wollen wir uns gegenseitig dazu anhalten uns ausreichend zu bewegen und auch für Ablenkung in Form von Ausstellungen etc zu sorgen, damit wir nicht nur grübeln.

Wenn wir es schaffen das umzusetzen, sind es gute Voraussetzungen um nicht die Nerven zu verlieren, in der nächsten Zeit.

2 thoughts on “Alltag bewältigen

  1. Heike

    Hallo!
    Finde ich irre, dass Ihr in einer Trennungssituation die Nerven hattet, Euch um gesunde Ernährung einen Kopf zu machen.
    Da ich das selbst schon hinter mir habe, würde mich interessieren, wie es weiter gegangen ist bei Euch.

    Liebe Grüße Heike

  2. Hey Heike,
    da hier ein großes Durcheinander mit drohendem ALG2 und beginnender Selbständigkeit etc ist, leben wir noch zusammen, allerdings in einer etwas umgestaltetten Wohnung, so wie in einer WG. Wir verstehen uns nach wie vor gut und so lansam die die Trennung für beide eine feste Tatsache geworden.
    Wenn es soweit ist, werden wir auseinander ziehen und ich bin zuversichtlich dass wir uns weiterhin gut verstehen werden.
    Und gerade in akuten Krisensituationen ist das Denken an Gesundheit und richtige Ernährung für mich oft eine feste Größe, ein roter Faden der mich durch das innere Chaos führt.
    In der Zeit danach habe ich etwas geschlampt, aber auch das war sehr bewußt. Ich habe es mir einfach eine Weile gegönnt. Seit dieser Woche bin ich nun wieder in einem Fitnessstudio und werde mich endlich weiter ums Abnehmen kümmern.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*