Abnehmen mit Sport

Eine Ernährungsumstellung sollte immer durch regelmässigen Sport ergänzt werden, um eine besonders erfolgreiche Abnahme zu garantieren.
Dabei kommt es auf die richtige Abstimmung zwischen Sport und
Ernährung an, da viel Bewegung den Appetit anregt oder man umgekehrt
durch zu wenig und ausgewogenes Essen den Körper überfordert.

Sport regt den Energieverbrauch des Körpers an und erhöht seinen
Bedarf, der Mensch verbrennt mehr Kalorien. Gleichzeitig lenkt
sportliche Betätigung ab und verhindern Essen aus Langeweile. Durch
den Muskelaufbau sinkt manchmal das Gewicht nicht merklich, aber der
Körper wird deutlich straffer und fitter.

Abnehmen mit Sport ist auch in gesundheitlicher Hinsicht empfehlenswert,Übergewicht den Körper belastet.

Die Wahl der optimalen Sportart ist wichtig, da die Motivation sonst nur
schwer aufrecht erhalten wird. Dabei spielen auch körperliche Faktoren
wie Trainingszustand, Alter und eventuelle Einschränkungen eine Rolle,
ebenso wie die Frage, ob man lieber allein oder in der Gruppe trainiert,
an der Luft oder in einer Halle, lieber spontan oder in einem Verein mit
festen Zeiten. Ideale Sportarten zum Abnehmen sind
Joggen und Walken. Herz und Kreislauf werden optimal trainiert, die
Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem und die Lungen,
der Sport ist zudem bei fast jedem Wetter möglich. Walken eignet sich
besonders für ältere Menschen mit Gelenkproblemen oder Anfängern,
die noch keine Kondition haben. Je nach Fitnessstand kann das Tempo
individuell gesteigert werden.

Für untrainierte Sportanfänger eignet sich auch Radfahren sehr gut,
da es bei langsamem Tempo kaum belastet. Radfahren ist zudem ideal für
Abnehmwillige, die sich vor neuen Sportarten scheuen. Ein weiterer
Vorteil ist die gute Möglichkeit, den Sport in den Alltag zu
integrieren, indem man möglichst viele Besorgungen per Fahrrad
erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*