2 Kilo in 2 Tagen abnehmen

Wahnsinn, momentan verbringe ich den halben Tag und die halbe Nacht am Klo. Ich entwässere was das Zeug hält. Die letzten beiden Tage brachten ein Minus von sage und schreibe 2 Kilo! Ist wieder mal hormonbedingt. Obwohl ich dieses Phämonen mittlerweile ja schon sehr gut kenne, erstaunt es mich doch Monat für Monat immer wieder aufs Neue!

Und es freut mich grad ziemlich, weil es mich – trotz des Wissens dass es keine Abnahme im eigentlichen Sinn ist – im Moment sehr motiviert. Ich bin die letzten paar Tage wirklich überaus brav gewesen, meine Motivation ist vollends wieder da. Versuchungen laufen mir zwar permanent über den Weg, aber es bereitet mir derzeit keinerlei Probleme „nein“ zu sagen.

Nun wird es Zeit, mir mein Tiefstgewicht zurückzuholen und dann neue Ziele anzupeilen! Nicht dass ich in letzter Zeit geschludert hätte, jedenfalls nicht in einem beunruhigenden Ausmaß. Sicher hab ich auch meine Tage, wo ich über alles mögliche herfalle, aber das ist mittlerweile wirklich eher die Ausnahme. Trotzdem glaube ich, wenn ich so ganz ehrlich mit mir selbst bin, dass ich an meinem monatelangen Gewichtsstillstand bzw. nur sehr schleichende Abnahme vielleicht nicht so ganz unschuldig gewesen bin. Ich hab mein Programm ein wenig schleifen lassen, zwar im großen und ganzen alles so weitergemacht wie zu Beginn, aber eben doch die eine oder andere Gewohnheit einschleichen lassen, die nicht so wirklich abnehmförderlich war. Ich war wohl ein wenig abnehmmüde. Vielleicht brauchte ich die Zeit aber auch einfach, um mich an mein „neues Ich“ zu gewöhnen und mich in meinen neuen Körper hineinzufinden. Einfach Geist und Körper wieder ein wenig in Einklang zu bringen und mit mir selbst ins Reine zu kommen.

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*