ein schlankes neues Jahr

Ich wünsche alles Lesern ein wunderbares neues Jahr, mit neuen Chancen, neuen Eindrücken, neuen Erfahrungen und neuen Erfolgen.

Viele von uns, unter anderem auch ich, nutzen die Jahreswende um lang gehegte Pläne endlich in die Tat umzusetzen.

Die Feierei hat ein Ende, der Alltag kehrt wieder ein und nun ist es Zeit sich um sich selbst zu kümmern. Viele beginnen jetzt im neuen Jahr damit, endlich abzunehmen.

Damit das Unternehmen erfolgreich wird, hier noch ein paar Dinge, die ich aus eigener Erfahrung dazu schreiben kann.

  • Überfordern Sie sich nicht, setzen Sie sich realistische Ziele. Eine gute Faustregel ist ca 300 g Abnahme pro Woche im Durchschnitt. So kommt der Erfolg langsam, dafür aber unso sicherer und vor allem dauerhafter.
  • Wählen sie lieber eine Ernährungsumstellung als eine Diät. Das wirkt sehr viel nachhaltiger, es ist kein Ende vorgesehen, die Änderung ist dauerhaft und deswegen umso erfolgversprechender.
  • Wählen Sie eine Ernährungsform, die am ehesten ihren Gewohnheiten und Ihrem Lebensrhythmus entspricht.  Es gibt schon genug Dinge zu ändern und zu bedenken, da muß man es sich nicht noch extra schwer machen in dem man versucht sich in einen völlig fremden Rhythmus zu zwingen oder auf ganz ungewohnte Art zu kochen.  Die Veränderungen die am Alltag ansetzen, die genau dort beginnen wo man steht, die man langsam und Schritt für Schritt einbauen kann so dass sie letzenendes zum Alltag werden, sind am erfolgreichsten.
  • Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt.   Wenn der Kopf voll ist, wenn die Sorgen überhand nehmen, wenn gerade extremer Stress angesagt ist, dann ist es nicht der richtige Zeitpunkt zum Abnehmen.

Als ich damals mit dem Abnehmen begonnen habe, war ich froh Aiqum udn die Flexible Diätmethode entdeckt zu haben. Ich bekam viel Wissen vermittelt, konnte mich im Forum austauschen und vor allem bekam ich Werkzeug in die Hand, das ich in meinem Tempo und nach meinen Bedürfnissen einsetzen konnte. So fand ich mein Tempo und hatte stetigen, langsamen und dauerhaften Erfolg. Das Schöne war dass ich im großen und ganzen weiter so gekocht habe wie ich das gewohnt war, so war der Einschnitt in meinem Alltag nicht so gravierend und ich glaube das war das Geheimnis für mich, das mir dann letzenendes den Erfolg gebracht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*