Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Abnehmen mit Apfelessig

Die Apfelessig-Diät basiert, wie der Name schon sagt, auf Apfelessig. Drei Mal am Tag soll ein Glas Apfelessig verdünnt mit Wasser getrunken werden. Dies soll die Verdauung fördern und Giftstoffe aus dem Körper eleminieren. Ganz nebenbei wird man dabei schlank.

Schlank mit Apfelessig?

Liegt die Gewichtsabnahme, die man mit dieser Diät erzielen kann, aber wirklich am Apfelessig? Begleitend zu den „Drinks“ mit Apfelessig wird die Ernährung bei dieser Diät umgestellt. Eine Kalorienreduktion auf 1.200kcal pro Tag und eine Umstellung auf viel Gemüse, Vollkornprodukten und fettarmen Lebensmitteln bildet die eigentliche Basis der Apfelessig-Diät. Außerdem wird Bewegung als begleitende Maßnahme zur Diät empfohlen. Daher verwundert es kaum, dass man dabei abnimmt!

Wenn der Apfelessig nicht schmeckt

Die wenigsten Menschen trinken verdünnten Apfelessig wegen des guten Geschmacks. Um den strengen Geschmack etwas zu mildern, ist es bei der Apfelessig-Diät erlaubt, den Essig mit etwas Honig oder Saft zu mischen. Manche Anwender schwören auch auf ein paar Tropfen Süßstoff.

Schlank durch Ernährungsumstellung

Apfelessig ist also leider kein Wundermittel, das einen auf die Schnelle um ein paar Kilo erleichtert. Zwar ist er gesund und kann sich auch auf die Verdauung positiv auswirken. Personen mit empfindlichem Magen reagieren allerdings oft negativ auf die viele Säure und sollten von der Apfelessig-Diät lieber Abstand nehmen. Zusätzlich unterstützt Curcumin das Abnehmen. Die Ernährungsumstellung kann (und soll!) man ja trotzdem durchführen, denn auch bei der Apfelessig-Diät ist der Gewichtsverlust in erster Linie auf die Umstellung der Ernährung zurückzuführen.

Kommentar schreiben