5 Kilo abnehmen bis Weihnachten

Wär schon schön, oder? Mich würde das auch freuen, dann wäre ich endlich UHU, also unter 100kg, und hätte sogar noch einen „Sicherheitspolster“.

Aber ganz generell gesehen halte ich von Zielen dieser Art nicht besonders viel. 5 Kilo bis Weihnachten, 10 Kilo bis zum Sommerurlaub, 3 Kilo bis zur Hochzeit der besten Freundin, 4 Kilo in den nächsten 4 Wochen.

Wozu der Druck? Haben wir nicht eh alle genug Druck und Stress? Wozu noch selbst eins drauflegen? Ich denke man sollte solche Vorhaben ganz anders formulieren, nämlich viel positiver:

Ich möchte 5 Kilo durch gesunde Ernährung (und Bewegung?) abnehmen. Ist es nicht völlig nebensächlich ob man dieses Ziel bis Weihnachten umsetzt oder bis Neujahr oder bis Ende Jänner? Ob man 4 Kilo in 4 Wochen abnimmt oder in 8 Wochen oder in 12 Wochen? Hauptsache ist doch, dass man sein Ziel erreicht! Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel wie Chitosan oder L-Carnitin sollen beim Abnehmen unterstützen, ich versuch es aber ohne!

Das Problem mit diesen „soundsoviele Kilos bis dann-und-dann-Vorsätzen“ ist nämlich: Wenn man sie nicht erreicht ist man frustriert. Nur 3 Kilo bis Weihnachten geschafft, ich wollte doch 5 Kilo abnehmen! Statt dass man sich über die 3 Kilo freut!

Außerdem funktioniert abnehmen ja ohnehin nicht so wie wir uns das vorstellen. Wenn man sich solche kurzfristigen, unrealistischen Ziele setzt und einem (besonders als Frau) die Hormone gerade einen Strich durch die Rechnung machen, ist der Frust vorprogrammiert.

Also ich bin davon abgekommen mir selber solchen Leistungsdruck zu machen. Ich nehme in meinem Tempo ab, versuche meinen Körper mit allem zu versorgen was er braucht und mich zu bewegen. Den Rest überlasse ich meinem Körper. Der weiß schon was er tut!

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

5 thoughts on “5 Kilo abnehmen bis Weihnachten

  1. Uwe

    Ich denke, man sollte sich immer Ziele setzen. Natürlich nur im realisierbaren Rahmen. Aber Ziele helfen sich zu fokussieren und dran zu bleiben. Es gibt ja den berühmten Spruch mit dem Schiff das kein Ziel hat und deshalb auch keinen Hafen findet.

    Liebe Grüße
    Uwe

  2. Die Sache ist die: Wenn man nicht selbst davon überzeugt ist, kann es nie klappen. Wie Uwe schon schreibt, man sollte sich selbst seine Meilensteine setzen und diese auch versuchen zu erreichen. Auch kleine Erfolge schaffen Mut zum Weitermachen.

  3. Enigma

    Ich gebe Euch schon recht, Ziele setzen ist unbedingt notwendig, auch vielleicht ein gewisses Zeitfenster dazu. Aber ich beobachte das so oft – und kenne es auch aus eigener Erfahrung – dass man sich diesen Druck macht, bis zu einem bestimmten Datum ein bestimmtes Ziel erreichen zu müssen, und oft sind es einfach absolut unrealistische Ziele. Und da ist es dann frustrierend wenn man sie nicht erreicht. Kommt aber sicher auch auf die Person an. Manche brauchen einen gewissen „Druck“, für andere ist der Druck kontraproduktiv, die müssen es dann eher locker und entspannt angehen.

  4. Hallo,

    Ziele setzen ist ja schön und gut, aber wenn der Kopf nicht mitspielt,dann ist es schwer zu erreichen.Viele setzten sich ein Ziel,aber scheitern schnell,da sie nicht mit dem Ehrgeiz dabei sind.Ich halte die Macht der Gedanken für sehr entscheidend, ob man ein Ziel erreicht oder nicht.Richtig ist, dass man sich kleine Ziele setzt und darauf aufbauen sollte.So wird die Motivation gesteigert und man nähert sich dem großen Ziel.Zudem hilft es sich das Ziel aufzuschreiben und sich immer vor Augen zu halten

    Schöne Grüße
    Ralf

  5. Hi, Ziele setzen finde ich gut. man sollte sich aber auch daran halten und einen guten Plan aufsetzen. wenn man gesund und nachhaltig abnehmen will sollte man pro Woche etwa 1-2kg abnehmen. Mehr ist nicht gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*