Tipps für einen schlanken, straffen Bauch

Kugelbauch statt Sixpack? Was hilft, um einen schlanken und straffen Bauch zu bekommen, und kann man überhaupt lokal am Bauch abnehmen?

Lokale Abnahme am Bauch geht doch

Lange Zeit hieß es, an bestimmten Stellen abnehmen sei nicht möglich. Neuere Erkenntnisse widersprechen dem, denn lokale Abnahme gibt es doch! Zwar stimmt es, dass der Körper im Prinzip selbst entscheidet, wo er abnimmt und welche Fettreserven als erstes angezapft werden. Doch man kann eine gezielte Abnahme an bestimmten Problemstellen wie dem Bauch auch fördern. Und zwar durch gezielten Muskelaufbau an der Problemstelle. Im Klartext heißt das: Bauchtraining, Bauchtraining und noch mehr Bauchtraining! Dies hat abgesehen vom Muskelaufbau noch den zusätzlichen Vorteil, dass es den Darm anregt, sodass die Verdauung in Schwung kommt, was ebenfalls zu einem flacheren Bauch beiträgt.

Die richtige Ernährung für einen schlanken Bauch

Eine ballaststoffreiche Kost fördert die Verdauung und wirkt einem Blähbauch entgegen. Unbedingt viel trinken, denn Ballaststoffe brauchen Flüssigkeit um richtig quellen und ihre Aufgabe erfüllen zu können. Kohlensäurehaltige Getränke, lactosehaltige Milchprodukte (speziell bei Unverträglichkeit) und blähende Lebensmittel wie frisches Brot, Kohl oder Bohnen können den Bauch ziemlich aufblasen. Naturjoghurt kann Abhilfe schaffen – dazu ist es nicht nötig, spezielle verdauungsfördernde Joghurts zu kaufen, denn auch ein ganz normaler Naturjoghurt erfüllt seinen Zweck genausogut!

Gute Körperhaltung stärkt die Bauchmuskulatur

Last but not least ein Trick, der sehr leicht und mit wenig Aufwand beherzigt werden kann: Gute Körperhaltung! Bauch rein, Brust raus – dieser altbekannte Spruch unserer Großmütter beinhaltet viel Wahres. Eine schlechte Körperhaltung lässt die Bauchmuskulatur erschlaffen. Den Rücken gerade halten, eine gewisse Körperspannung aufbauen und den Bauch einziehen: Das sorgt nicht nur für ein besseres Auftreten und ein optisch schlankeres Erscheinungsbild, sondern trainiert tatsächlich auch die Muskulatur! Am besten mehrmals täglich bewusst die Körperhaltung überprüfen und den Bauch gezielt anspannen bzw. einziehen.

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*