Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Schlaflos und Honigbrot und das Abnehmen ist nicht gefährdet

Wieder einmal freue mich mich über die FDM.

In der letzen Zeit verstärkt leide ich unter Schlaflosigkeit. Ich wache so gegen 2:30 Uhr auf und kann dann erst so ab 6 Uhr wieder einschlafen. Dann ist mir aber eher nach Aufstehen und ich bin den ganzen Tag maulig und knöttrig.

Das es nun so verstärkt auftritt hängt, wie ich vermute, auch mit den Wechseljahren zusammen denn ich schwitze dabei auch stark.

Heute Nacht hatte ich plötzlich großen Hunger und nach einem kurzen Überlegen ob ich wirklich was essen will und wenn ja was, kam ich darauf dass ich ein Weißbrot mit Honig will. Das habe ich mir zurecht gemacht, zusammen mit einer Tasse Tee und beides habe ich genossen, bzw bin ich gierig drüber her gefallen.

Hinterher habe ich noch eine halbe Stunde in einem Buch von Luisa Francia zum Thema gelesen, es heißt „Einschlafen, träumen, ausschlafen, die Gabe der Schmetterlingsfrau“ und konnte dann wunderbar einschlafen, immerhin habe ich die 5 Uhr nicht mehr mit bekommen. Das war schon ein Fortschritt.

Das Schöne war dass ich das ohne einen Anflug von schlechten Gewissen machen konnte. Ich wusste dass meine Energiebilanz gut aussieht und ich konnte auch einschätzen wie viel Kalorien dieses Honigbrot haben wird. Gelernt habe ich das auf AIQUM. Früher wäre so ein nächtliches Essen das Aus für eine Diät gewesen und von Selbstvorwürfen begleitet gewesen. Heute Nacht war es genau das Richtige. Ich betone für genau diese Nacht. Ich mache es nicht zur Regel, ich mache mir sowieso so wenig Regeln wie möglich. Ich versuche immer sensibler dafür zu werden was ich gerade brauche und was mir gut tun wird. Heute Nacht war es ein Honigbrot. Vielleicht ist es das nächste mal wenn ich schlaflos bin was anderes. Solche Dinge sind es, die einen Großteil meines neuen Lebensgefühls ausmachen. Und mit dieser neuen Freiheit und diversen nächtlichen Mahlzeiten habe ich ja immerhin gut 42 Kilo abgenommen in den letzten beiden Jahren. Manchmal weiß ich echt nicht was wichtiger ist. Diese neue innere Freiheit oder das tatsächlich abgenommene Gewicht.

2 Kommentare zu “Schlaflos und Honigbrot und das Abnehmen ist nicht gefährdet”

  1. Karin schreibt:

    Wir ist da noch aus zu nächtlichen Schweißausbrüchen eingefallen. Denn Körper vor dem einschlafen lauwarm abwaschen und nicht ab- sondern mit einem Leinentuch trockentupfen. Dann in die Heia. Mir hat das schon geholfen. Kannst es ja mal probieren. LG Karin

  2. Requendel schreibt:

    Hey Karin,
    das mach ich manchmal in der Nacht, wenn es mich dann doch nervt. Aber meist geht es so.
    lg
    Renate

Kommentar schreiben