Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Meine Ernährung bekommt wieder einen Rhythmus

Im Moment pendle ich mich wieder in einen Essrhythmus ein und das tut gut. Meine Gewohnheiten haben sich ein wenig verändert, das liegt aber natürlich an meinen leicht veränderten Lebensumständen. Jetzt habe ich mich an andere Zeiten gewöhnt, komme gut damit klar oft unterwegs zu sein und habe meine Mahlzeigen entsprechend angepasst.

Das ist wichtig, nun läuft es ohne dass ich noch so viel darüber nachdenken muß.

Nach dem ersten Mai und den möglichen Folgen des ersten Mais, werde ich wieder ein wenig strenger mit mir sein. Ich werde wieder langsam mit dem Aufschreiben beginnen und vor allem werde ich ja wieder ins Fitnessstudio gehen. Beides wird mir gut tun. Meine Abnehmpause war lang genug, jetzt fühle ich wieder neue Motivation. Dazu kommt auch, dass mein Noch-Mann am 8. Mai für mindestens drei Wochen nach Spanien fährt und dann habe ich Zeit mich ganz alleine um mich zu kümmern. In dieser Zeit werde ich einige Entlastungstage machen und mich auch sonst sehr gut um mich kümmern. Ich werde nicht abgelenkt und brauche nur für mich zu planen, das macht den Einstieg wieder leichter.

Am kommenden Montag habe ich mein Probetraining und ab da wird es los gehen, ich freue mich schon sehr darauf.  Es ist so wunderbar dass man bei Aiqum jederzeit wieder einsteigen kann, dass man sein Abnehmtempo selbst bestimmen kann, dass Pausen kein Problem sind und dass man niemals versagen kann weil es einem selbst überlassen bleibt wie genau man sich an die Empfehlungen hält.Das gibt mir den nötigen Raum, um durch unterschiedliche Lebensumstände und Zeiten zu kommen, ohne mein Ziel aus den Augen zu verlieren, das ja immerhin noch bei 67 Kilo steht.

2 Kommentare zu “Meine Ernährung bekommt wieder einen Rhythmus”

  1. Judith schreibt:

    Hallo!

    Endlich mal jemand, der vernünftig abnimmt… Ich habe in letzter Zeit von so vielen Leuten gehört, die auf die unmöglichsten Weisen abgenommen haben – natürlich nie langfristig erfolgreich.
    Ich denke auch, dass man Pausen machen sollte und sich deshalb keine Vorwürfe machen braucht, manchmal hat man einfach nicht die Kraft so diszipliniert zu sein.
    Ich finde das wichtigste ist, dass man sich mit seiner Diät vollkommen wohlfühlt, sonst funktioniert das nicht.
    Dazu gehören für mich kleine Ausnahmen sowie größere Pausen. Solange man sein Ziel nicht aus den Augen verliert, wobei ich mir bei dir keine Sorgen mache 🙂 ist das alles in Ordnung.
    Mir hat vor allem ein Ernährungsplan beim Lernen von Disziplin geholfen, aber auch der Austausch mit anderen „Leidensgenossen“ 😉 Beides finde ich super auf mylife.de zu finden, ich bin sehr gern da und das hat mir auch wirklich geholfen.
    Liebe Grüße und Danke für diesen tollen Blog.

  2. Requendel schreibt:

    Hey Judith,
    mir scheint dass wir da wirkich auf einer Linie sind und für mich ist das der einzig mögliche Weg dauerhaft abzunehmen.
    Austausch mit Gleichgesinnten, fundierte Infos und gute Pläne sind wirklich wichtig. Und eine realistische Selbsteinschätzung was Ziel und Energie angeht, die man erreichen, bzw einsetzen will und kann.
    Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg
    lg
    Renate

Kommentar schreiben