Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Mein Körper ist wieder meiner geworden

So lange habe ich gebraucht, um mich an meine verminderten Ausmaße zu gewöhnen. Erst kam ich überhaupt nicht damit klar wenn ich mich mal im Vorbeigehen in einer Schaufensterscheibe sah, oder ein aktuelles Foto von mir sehe. Ich war mir immer fremd und das ist manchmal ein blödes Gefühl, mein Inneres und mein Äußeres passten irgendwie nicht mehr zusammen.

Das ist nun vorbei, heute früh habe ich festgestellt dass ich mich wieder wohl in meiner Haut fühle. Sie passt mir wieder und ich bin jetzt auch innerlich bei meinen 80 – 81 Kilo angekommen. Das hat lange genug gedauert.

Meine Schwester verglich das mal mit dem Zustand direkt nach einer Geburt (dick war sie nie), wenn die Körpermaße plötzlich ganz anders sind und der Schwerpunkt wieder anders liegt. Ich habe mich noch lange dabei ertappt immer wieder darauf zu warten bis eine Lücke größer wird bevor ich mich durchquetsche, ich habe mich im Bus immer ganz an die Seite gezwängt wenn sich jemand neben mich setzte und ich habe mich immer gewundert wie viel Wasser ich jetzt in der Badewanne brauche, bis sie voll ist.

Gerade heute habe ich das beim Baden gemerkt, ich habe automatisch die richtige Menge Wasser eingelassen, dass der Wasserstand, mit mir drin, passend war.

Ich gehe jetzt durch engere Lücken, rücke nicht mehr automatisch beiseite wenn sich jemand neben mich setzt wohl wissend dass der andere genug Platz hat und ich gucke auch immer gleich bei den richtige Klamottengrößen nach.

Ich glaube meine neuen Körpermaße sind endlich in mein Hirn gedrungen und das hat zur Folge dass ich mich nicht mehr so verunsichert fühle, es geht mir einfach wieder besser mit mir selbst.

Ich habe mit einigen Leuten gesprochen, die auch mal so 20 – 30 Kilo abgenommen hatten, eigentlich auch noch mehr abnehmen wollten, die dann aber wieder zugenommen haben unter anderem weil sie mit sich selbst nicht mehr klar kamen. Das ist oft der Punkt an dem man Panik bekommt und lieber wieder in den alten, vertrauten Zustand zurück möchte.

Es ist gut wenn einem das vorher schon klar ist dass sowas passieren kann und dass man sich deswegen Zeit lässt. Das Aiqum-Programm ist ja deswegen so gut für mich, weil ich mein Abnehmtempo absolut selbst bestimmten kann und eben auch lange Pausen machen kann ohne ganz aus dem Programm aussteigen zu müssen. Die Tatsache dass ich das Programm meinem Rhythmus anpassen kann und nicht mein Verhalten dem Programm anpassen muss, hat mich damals so sehr davon überzeugt und der Erfolg gibt mir Recht.

Ein Kommentar zu “Mein Körper ist wieder meiner geworden”

  1. Karin schreibt:

    Ich finde das so eine interessante Beobachtung die du da machst, und danke dir herzlichst fürs Mitteilen. Denn ich denke das dieses veränderte, ungewohnte Körpergefühl mit ein Grund ist, dass viele wieder zunehmen. Wenn du anfängst abzunehmen denkst du: Wenn ich erst einmal so und so wiege, dann fühle ich mich toll“ und dann wiegst du soundso viel und merkst das die Freude nicht ganz ungetrübt ist, denn was dir immer vertraut war ist verschwunden. Darum ist es auch so wichtig langsam Gewicht zu reduzieren und sich Zeit zu lassen. Alles Liebe Karin

Kommentar schreiben