Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


gesünder und kalorienärmer essen, mehr Sport und mehr trinken

Das habe ich mir für die nächste Zeit vorgenommen und ich habe auch schon damit begonnen. Gestern habe ich noch für unser Fest einen Kuchen gebacken, heute lasse ich für meinen Mann noch ein Stück zum Kaffee übrig und friere den Rest ein. Sonst ist die Versuchung zu groß jeden Tag etwas davon zu essen und das muß nicht sein. Kuchen soll es nur zu besonderen Anlässen geben, das ist eine der Regeln die ich mir aufgestellt habe.

Ich merke dass es meinem Körper gut tut wieder mehr ballaststoffreiche Kost zu bekommen und vor allem dass ich wieder mehr trinke. Wenn ich unterwegs bin fällt es mir schwer meine üblichen drei Liter täglich zu trinken. Besonders wenn ich mit der Bahn fahre, trinke ich bewußt weniger um möglichst nicht auf Toilette zu müssen. Das hat sich gerächt.

Mein Physiotherapeut merkte das bei der Behandlung, das Gewebe würde sich anders anfühlen und er fragte mich ob ich in der letzten Zeit genug getrunken hätte. Hatte ich nicht und das war dann auch sofort zu merken. Es ist also wirklich nicht zu unterschätzen mit dem Trinken. Trinken ist extrem wichtig für die gesamte Gesundheit. Jetzt habe ich meinen Trinkrhythmus wieder und die drei Liter fallen mir nicht mehr schwer. Mal sehen ob sich mein Gewebe am Dienstag, bei der nächsten Behandlung, schon wieder anders anfühlt.

Als drittes haben mein Mann und ich uns vorgenommen, Gemüse zu unserer Hauptnahrung zu ernennen. Das heißt wir planen unsere Mahlzeiten so dass wir genug Gemüse zubereiten um davon satt zu werden. Kartoffeln, Reis, Nudeln, Brot und auch Fleisch, Fisch und Tofu sollen nur Beilagen sein. Auf keinen Fall wollen wir unserne Hunger mit Nudeln oder Fleisch stillen.

Und viertens natürlich die Bewegung. Ich lasse mir bei meinem nächsten Figurtest am Dienstag einen neuen Sportplan bei Aiqum geben, speziell für den Rücken. Diesen Plan drucke ich aus und nehme ihn mit zur Physiotherapie. Der Therapeut soll mir sagen welche der Übungen gut sind und welche ich lieber lassen soll. Dann bin ich auf der sicheren Seite und kann auch wieder mit dem Krafttraining los legen.

Mir geht es insgesamt wieder besser und ich habe gerade einen richtigen Kick bekommen was meine Gesundheit angeht. Ich will was machen, ich will wieder richtig in Gang kommen. Es gibt immer solche und solche Phasen. Mal ist das eine wichtiger und mal das andere. Ich lerne langsam darauf zu vertrauen dass auf eine Schlemmerphase in der ich mich um andere Dinge gekümmert habe, wieder eine Fitnessphase folgt in der meine körperliche Gesundheit wieder wichtiger wird. So ist eine moderate Gewichtschwankung auch nicht ungewöhnlich und wenn man es über einen langen Zeitraum betrachtet stimmt die Kurve wieder weil sich alles ausgleicht. Und über die Jahre habe ich die Hoffnung dass die Phasen nicht eine so hohe Amplitude haben, sondern sich langsam einschwingen auf ein vernünftiges Maß.

Ein Kommentar zu “gesünder und kalorienärmer essen, mehr Sport und mehr trinken”

  1. Heike schreibt:

    Ist wahrscheinlich auch das einzige was wirklich hilft – gesünder essen und mehr Bewegung. Das mit mehr Gemüse klappt bei mir auch ganz gut. Schmeckt gut und man kann wirklich viel davon essen ohne eben Angst vor Kalorienbomben zu haben. Nur zum Sport muss ich mich immer quälen.

Kommentar schreiben