Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Erkältung und Mens und Trägheit

Im Moment fühle ich mich sehr träge und aufgequollen. Ich lagere extrem viel Wasser ein und fühle ich wie ein Wasserball oder Luftballon. Na gut, ich bin kurz vor der Mens da ist das normal.

Da mich nun auch ein fies kribbelnder und piekender Schnupfen erwischt habe, habe ich nun den Einweisungstgermin für den Reha-Sport auf die kommende Woche verschoben. Ich will den möglichst gesund genießen, so ist mir das lieber.

Morgen ist der letze Termin für die Physiotherapie. Komisch, es waren dann 18 Termine und die Behandlung gehört inzwischen für mich schon fast zum Alltag. Na ja, ab der nächsten Woche tritt dann der Sport an dessen Stelle.

Morgen habe ich mal wieder den Figurtest und diesmal werde ich ganz bestimmt zugenommen haben. Aber auch wenn es zwei Kilo oder so sein sollten weiß ich, dass das meiste davon Wasser ist und wieder verschwindet.

Der Rest allerdings ist wirklich angefressen. Es gibt aber immer mal wieder so Zeiten in denen das so ist. Wenn ich mich dann dagegen sperre wird die Gier immer größer, also gebe ich dem lieber kontrolliert nach und halte den Schaden in Grenzen.

Ich weiß eben dass es auch wieder andere Zeiten gibt und ich will mich an diese ganz normalen Schwankungen gewöhnen ohne gleich wieder Panik zu bekommen.

Diese Gelassenheit ist wirklich der letze Lernschritt und das ist fast am Schwierigsten, denn die alte Panik wieder zu dick zu werden steckt noch tief in den Knochen.

Ein Kommentar zu “Erkältung und Mens und Trägheit”

  1. Svea schreibt:

    Wenn ich die Mens habe, fühle ich mich irgendwie ziemlich ausgebrannt und total träge, wie in Zeitlupe. Als ob ich Gewichte an den Beinen- und Handgelenken hängen hätte. Von völlig Schwerelosigkeit kann ich während dieser Zeit gar nicht sprechen…

Kommentar schreiben