Entspannt abnehmen ohne Druck

Stress ist eine echte Diätbremse. Wenn der komplette Alltag vom Aufstehen bis zum Schlafengehen in Chaos und Hektik versinkt, gelingt meist auch das Abnehmen nicht. Druck in der Arbeit, Ärger zu Hause, zu wenig Zeit für sich selbst. Wenn der Körper ständig unter Strom steht, verlangt er ständig nach schnell verfügbaren Energielieferanten oder Seelentröstern. Und die bestehen allzu oft vorwiegend aus Zucker. Kuchen, Schokolade und dergleichen finden in solchen Situationen leider nur allzu oft den Weg in unseren Mund.

Zeit für sich selbst

Es gibt Menschen, die haben tatsächlich kaum Zeit für sich. Jede Minute des Tages ist verplant, und am Abend fühlt man sich einfach nur noch völlig ausgepumpt. Auch wenn es aufgrund des übervollen Terminkalenders unmöglich erscheint: Jeden Tag etwas Zeit für sich selbst einzuplanen, ist ein absolutes Muss. Zeiten der Entspannung sind wichtig, um Stress abzubauen und nicht das Gefühl zu haben, dass das eigene Ich komplett auf der Strecke bleibt. Eine halbe Stunde täglich zum Druck abbauen und Entspannen bringt Körper und Seele wieder ins Lot. Ein Buch lesen, spazierengehen, ein Vollbad oder Lieblingsmusik anhören, oder etwas ganz anderes – Hauptsache man hat ein paar Augenblicke Ruhe.

Hausgemachter Druck

Gerade beim Abnehmen setzt man sich aber häufig auch selber unter Druck. Man nimmt sich vor, bis zu einem gewissen Datum ein bestimmtes Gewicht zu erreichen. Oder man plant eine Gewichtsabnahme von 1,5kg pro Woche. Es ist zwar durchaus wichtig und vorteilhaft, sich Ziele zu setzen wenn man abnehmen will. Aber man sollte darauf verzichten, diese Ziele so starr zu formulieren, dass Misserfolge und Enttäuschungen vorprogrammiert sind. Wenn man bis zur Hochzeit der besten Freundin in 6 Monaten „nur“ 8 Kilo abgenommen hat statt der geplanten 10 Kilo, ist es doch auch ein Erfolg! Und wenn es mal nur ein halbes oder ein Kilo Abnahme in der Woche ist statt 1,5 Kilo, ist es doch auch toll! Was weg ist, ist weg, egal ob es ein paar Gramm mehr oder weniger sind. Man sollte sich die Freude an dem, was man geschafft hat, nicht dadurch vermiesen dass man sich einredet, dass man noch mehr schaffen hätte können!

Ein gesundes Maß an Zufriedenheit und Gelassenheit sich selbst gegenüber ist ein wesentlicher Faktor beim Abnehmen. Ebenso unabdingbar ist die Fähigkeit, auch mal „nein“ sagen zu können um Zeit für sich selbst zu reservieren. Entspannt und ohne Druck abnehmen gelingt nur, wenn man sich von überzogenen Erwartungen sich selbst gegenüber löst.

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*