Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Abnehmen wenn man Kummer und Sorgen und Stress hat

Im Moment läuft es hier nicht gut. Die Zukunftsängste machen sich wieder breit, es hagelt mal wieder Absagen….wo bleibt eigentlich der sogenannte Aufschwung? In wessen Taschen landet er? Das Wetter tut ein Übriges dazu und das alles zusammen macht eine recht finstere Stimmung.

Ich merke immer öfter wie sich das alte Trostessen einschleichen will und es des öfteren auch schafft.

Jetzt habe ich mir eine Strategie überlegt wie ich dem entgegen wirken kann. Die Zauberformel ist das besusste Essen. Ich verbiete mir so nebenbei was in den Mund zu stecken. Ich nasche nicht sondern wenn ich was essen will dann tue ich das bewusst. Ich richte es mir auf einem Teller an.  Gerne nutze ich auch die alte Tradition des Tischgebets, allerdings mache ich das auf meine eigene Weise wie hier beschrieben. Hier ein paar Beispiele:

Eiweißsnack oder kleines MittagessenGurkenbrot und Schokolade auf einem BrettAnanas

So behalte ich den Überblick über das was ich esse. Ich achte auf gesunde Ernährung mit vielen Nährstoffen, dann darf auch mal Schokolade oder ein Stück Kuchen dazwischen. Und auch wenn es über den Tag verteilt viele von diesen Portionen gibt und ich recht viel Kalorien zu mir nehme, weiß ich doch dass ich mich gesund ernährt habe.

So kann ich meinem Bedürfnis nach Trostessen und nach Süßem nachgeben ohne gleich alles Gelernte über den Haufen zu werfen und wahllos alles in mich hinein zu stopfen.

Da ich zur Zeit eine extrem starke Mens habe und mich dadurch zusätzlich geschwächt und gehandicapt fühle, kann ich meine Laune auch nicht durch intensiven Sport heben, das ist doppelt blöd weil ich umso öfter an Essen denke. Aber ewig kann das nicht so weiter gehen und sobald ich wieder loslegen kann wird es mir besser gehen.

Zur Zeit kümmere ich mich lieber um meine anderen Baustellen im Netz und ich stricke nach wie vor viel und gerne. Unser Wollblog hat ein neues Frühlingsgesicht bekommen, mir macht es wieder mehr Spaß es anzuschauen. Bald kommen noch ein paar Fotos dazu. Auf unserer Mondtöchter-Seite wird auch gebaut und ein paar Artikel werden eingebunden. So habe ich auch genügend Ablenkung vom Essen und werde schon durch diese Zeit kommen.

Mein Mann ist gerade auf dem Markt und kauft Bärlauch ein, heute abend wird es dunkle Vollkornnudeln mit Bärlauch, Pilzen und getrockneten Tomaten geben. Ich freue mich jetzt schon drauf und muß mich gut zusammen nehmen, was die Nudelportion angeht.

2 Kommentare zu “Abnehmen wenn man Kummer und Sorgen und Stress hat”

  1. Karin schreibt:

    Ach Renate lass dich mal in den Arm nehmen. Es ist wirklich zum Kotzen wenn so eine Stimmung herrscht. Kenne ich leider auch sehr gut. Vielleicht ist es echt an der Zeit in eine andere Richtung zu denken. Hmm, aber in welche?
    Deinen Umgang mit dem Essen finde ich klasse. Das werde ich mal übernehmen. Alles Liebe Karin

  2. Requendel schreibt:

    Danke für die Umarmung, das tut gut. Ja diese Stimmung ist ätzend und ich muß immer sehr sehr gut auf mich aufpassen dass ich mich nicht zu sehr gehen lasse mit dem Essen.
    Aber ich denke dass gerade an so recht finsteren Zeiten gemessen werden kann in wie weit man es schon geschafft hat seine Essgewohnheiten um zu stellen und wenn ich durch bin und dabei den Überblick behalten habe, dann bin ich doppelt und dreifach stolz auf mich.
    lg
    Renate

Kommentar schreiben