Abnehmen im Urlaub

Das ist ja immer so eine Sache. Gutes Essen gehört im Urlaub für die meisten einfach dazu. Zu Hause kann man sich noch eher am Riemen reißen, da ist man ja meistens selbst dafür verantwortlich was auf den Tisch kommt.

Aber Urlaub!
All Inclusive, reichhaltiges Buffet, viele Restaurants und Bars. Verlockung pur! Und meistens kommt man dann mit unliebsamem „Urlaubsgepäck“ nach Hause und ärgert sich, dass man sich jetzt wieder wochenlang plagen muss, um die Urlaubspfunde los zu werden.

Das muss wirklich nicht sein und ich habe mir heuer vorgenommen, dass mir das nicht passiert.

Auf den Speisekarten der allermeisten Restaurants findet sich durchaus auch
Abnehmtaugliches. Salat mit Hühnerbrust oder Putenstreifen gibt es fast überall. Bei Fleischgerichten gibt es oft auch die „natur“-Variante, also ohne Panade. Viele Restaurants haben ein Salatbuffet. Meistens gibt es auch eine gute Auswahl an Fischgerichten, am besten auch hier unfrittierten Fisch ohne Panade wählen. Soßiges, Gratins und Aufläufe sind im Restaurant eher zu vermeiden. Weiß man nie was drin ist und der Kaloriengehalt kann unerfreulich hoch sein. Im Prinzip ist es nicht wirklich schwer, sich auch im Restaurant figurfreundlich zu ernähren, die Schwierigkeit besteht eher darin, dass man
sich nicht vom ISCH zu den fetttriefenden Kalorienbomben verleiten lässt, die nun mal leider meistens viel verlockender sind als die gesunden Gerichte.

Aber ich bin der Meinung, man darf auch mal fünf gerade sein lassen und sich die eine oder andere „Sünde“ erlauben. Schließlich zählen nicht einzelne Tage sondern die Ernährung über Wochen, Monate und Jahre hinweg. Es ist noch niemand davon adipös geworden, dass er sich mal ein Stück richtig sahnige, fettige Schokoladentorte gegönnt hat. Die Menge macht’s!

Abgesehen vom Essen kann man natürlich auch bewegungstechnisch im Urlaub so richtig aus dem Vollen schöpfen. In vielen Hotels und Ferienanlagen gibt es Sport- und Wellnessangebote, oder man leiht sich einfach ein Fahrrad aus und erkundet die Gegend. Laufen oder walken kann man sowieso überall. Wer an einem See oder am Mee urlaubt, schwimmt einfach täglich seine Runden.

Mit einem kleinen bißchen Disziplin und gutem Willen sollte im Urlaub also zumindest ein Gewichtsgleichstand möglich sein! Hier noch ein Tipp zu Abnehmprodukten:   http://www.medicom.de/abnehmen

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*