kein Sättigungsgefühl, was tun?

Ein Problem, das sehr vielen Dicken bekannt ist: Hunger, Hunger, Hunger, HUNGER!!!!!!! Man isst eine normale Portion, sollte eigentlich satt und zufrieden sein, und dennoch spürt man da noch ein leichtes bis mittelstarkes Hungergefühl. Manche Menschen haben ihr Sättigungsgefühl überhaupt komplett verloren. So ging es auch mir. Egal wieviel ich auch gegessen habe, so richtig satt war ich nie. Ich hatte auch keinen Bezug mehr dazu, wie groß denn eigentlich eine normale Portion ist. Ich hab alles in rauhen Mengen gegessen. Vom Mittagessen gerne zwei Teller, von der Schokolade nicht nur 1 oder 2 Reihen sondern am liebsten gleich die ganze Tafel. Nach einer Mahlzeit noch ein Stück Kuchen als Draufgabe? Aber gerne doch. Ich habe einfach nie den Punkt erreicht an dem ich richtig satt war, selbst wenn ich mich zum Platzen voll fühlte. Irgendwas hat immer gefehlt.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich dieses Problem jemals überwinden könnte. Mittlerweile geht es mir aber diesbezüglich wirklich gut! Manchmal muss ich mich regelrecht daran erinnern, dass ich etwas essen sollte. Ich habe viel weniger Hunger und bin viel schneller satt. Und zwar richtig satt, ohne das Gefühl zu haben dass noch etwas fehlt.

Was tun wenn kein Sättigungsgefühl mehr vorhanden ist?

Geholfen hat mir folgendes:

– beim Essen Zeit lassen, denn es dauert etwa 20 Minuten bis das Gehirn „satt“ meldet!

– bewusst essen, also keine Ablenkung durch lesen, fernsehen etc. Wenn man abgelenkt ist, kann es leicht passieren dass man unbemerkt viel mehr isst als man wollte.

– eiweißreiche Mahlzeiten (Eiweiß sättigt stärker als Kohlenhydrate und Fett!)

– Gemüse, Gemüse, Gemüse. Es hat wenig Kalorien und viel Volumen! Eine große Schüssel Salat zum Essen, Rohkost mit Dip als Snack für zwischendurch, Gemüsesuppe vor einer Hauptmahlzeit. So kann man den Magen füllen ohne dass es die Kalorienbilanz sprengt.

– leere Kohlenhydrate meiden! Weißmehl und Zucker treiben den Blutzuckerspiegel zuerst in die Höhe und lassen ihn dann stark abfallen, was wiederum Hunger (oder gar Heißhunger) auslöst.

Ich muss sagen, es ist ein ziemlich gutes Gefühl nicht mehr Sklave des eigenen Magens zu sein! Wieder die Kontrolle darüber zu haben, was und wieviel man isst. Zu wissen wann es genug ist. Und den Löffel ohne schlechtes Gewissen wegzulegen, auch wenn der Teller noch nicht leer gegessen ist!

 

Enigma

About Enigma

Ich bin Enigma, weiblich, Baujahr 1977, Mutter von 2 Jungs.

Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit meinem Gewicht. Ich war immer schon pummelig, im Turnunterricht eine Niete und von klein auf gehänselt. Meine ersten Diäterfahrungen machte ich im Alter von ca. 12 oder 13 Jahren, seither hab ich eine Bilderbuch-Diätenkarierre hingelegt mit allem, was dazugehört. Unzählige Diäten, und auf jede davon folge der Jojo-Effekt wie das Amen im Gebet.

Im Sommer 2010 habe ich bei einem Gewicht von 152,3 Kilo die Reißleine gezogen, meine Lebensweise komplett umgestellt und seit diesem Zeitpunkt endlich wirklich Gewicht verloren. Im Lauf von 9 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen, danach ging es langsamer vonstatten und das Jahr 2012 bescherte mir aufgrund privater Probleme leider wieder ein paar Kilos mehr, aber ich bin weiter am Kämpfen und möchte meinen Traum verwirklichen, unter 80 Kilo zu kommen.

7 thoughts on “kein Sättigungsgefühl, was tun?

  1. lora29

    kein sättihungsgefühl, dann stilles mineralwasser trinken, um den hunger zu dämpfen. für abnehmen braucht man motivation.

  2. kohlenhydrate diät was darf ich essen

  3. routers

  4. best prescription acne medicines

  5. unlock iphone 5s sprint for international use

  6. new car

  7. Visit Webpage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*