Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


Ich freue mich schon auf den Neustart

Bald ist es soweit, dass ich mein absolutes Tiefstgewicht wieder erreicht habe, wobei „bald“ relativ ist und es sich durchaus noch um ein paar Wochen handeln kann. Abnehmen braucht eben Geduld.

Wenn es geschafft ist, werde ich ja mit den 5 Kilos befassen, die ich in diesem Jahr noch zusätzlich abnehmen will und dazu werde ich den Neustartknopf drücken.

Das bedeutet dass meine Werte wieder auf Null gesetzt werden und von dem betreffenden Tag an neu gezählt wird. Das nehme ich auch zum Anlass, mir einen der neuen Aiqum-Ticker zusammen zu stellen.

Dieser Neustart hat den Vorteil, dass ich meine Energiebilanz über einen längeren Zeitraum beobachten kann. Zur Zeit ist er ja verfälscht, weil ich eben so lange nicht mehr aufgeschrieben habe was ich esse. Im Moment kann ich es nur für einen kurzen Zeitraum zurück verfolgen, nicht für die gesamte Mitgliedschaft und genau das wäre interessant und eine Tendenz fest zu stellen.

Außerdem beginnt dann eine ganz neue Gewichtskurve, mit meinem schon gewaltig reduzierten Startgewicht. Ich denke dieser Neustart ist eine gute Idee. Ich habe lange daran herum überlegt und es besteht ja die Gefahr alle Naselang einen Neustart zu machen, nur weil mal ein paar Tage aus dem Ruder gelaufen sind.

Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt darauf, wann ich endlich durchstarten kann. Es macht mir großen Spaß wieder im Programm zu sein.

2 Kommentare zu “Ich freue mich schon auf den Neustart”

  1. Anonymous schreibt:

    Hallo Renate ja da staunst du wohl? es gibt mich noch. Ersteinmal alles Gute fürs Jahr 2009, was ja schon voll im Gange ist, aber versäumen möchte ich es nicht. Mögen in diesem Jahr deine Pläne aufgehen, du nicht sooo mit der Gesundheit zu tun hast sondern dich mehr nur auf dich konzentrieren kannst – drücke dich mal ganz doll!
    Bei mir? Tja was soll ich sagen – nix gar nix ist gut. Mein Gewicht toll kann ich nur sagen, habe auch eine ganze lange Zeit nichts eingetagen, war auf einer anderen welle aber mein Inneres sagt mir, geh wieder hier rein, schreibe auf, lese in den Blogs Tja und da bin ich wieder so neugierig wie ich bin bei dir meine Liebe gelandet – das tut gut dich zu hören, deinen weg zu verfolgen um dann wieder festzustellen man irene mach hinne, wieder soviel zeit verplempert. ob ich es überhaupt mal schaffe? ich weiß nicht , hast du mal etwas von martina leukert und ihrer methode gehört? Hört sich gut an, klappt eventuell auch aber schwierig rig rig rig.
    was gibts sonst, Enkelkindern geht es gut und ganz Lütte ist inszwischen auch schon ein 3/4 Jahr mein Gott die Zeit vergeht, das ist eine kleine süße PUmmelfee. Ja und ansonsten habe ich Kummer, mein Papa hat es gerade noch zum Fest geschafft wieder aus dem Krankenhaus zu kommen, das hat ihn aufrechtgehalten dieser Wunsch. Zuhause auf seine Couch, ja und am 7. Januar ist er dann ruhig eingeschlafen, ich hätte es ihm schon viel eher gewünscht aber danach gehts ja nicht. Nun ist er erlöst, Leber,-Magen etc. alles Krebs es war furchtbar, aber es ist halt schlimm. Wie sagt man nun bin ich Vollwaise und ein großes Stück von mir ist weg. Ohne ihn wäre ich nicht auf dieser Welt und somit fehlt mir ein Teil Vergangenheit nur die erinnerung bleibt im Herzen, in den Gedanken. Am 30. ist seine Beisetzung na das schaffen wir auch noch, mußte ja schon soviel Kummer ertragen. Kennst du das Lied von PUR „der letzte Walzer“? das habe ich mir mit meiner Schwester gewünscht, das wollen wir ihm mit auf den Weg geben. Nun höre ich es schon so manches Mal, heulen muß ich immer aber die Welt dreht sich weiter und weiter und er hat ja ein schönes Alter gehabt also !!!!!!!!! Mache mal Schluß für heute, ich drück dich ganz doll-paß auf dich auf deien irene

  2. Requendel schreibt:

    Hey Irene,
    mensch ist das schön mal wieder von Dir zu lesen!!! Ich wünsche Dir auch ein ganz wunderbares und sorgen- und kummerfreieres neues Jahr.
    Wie gut dass Dein Vater zuhause und friedlich einschlafen durfte. Und lass‘ Dich umarmen, es ist immer schwer beide Eltern verloren zu haben.
    Martina Leukert habe ich mal kurz angesehen. Hm, so ähnliche Methoden habe ich schon oft gelesen, ich denke bei mir würde das nicht funktonieren und ohne Kursus schon gar nicht. Ehrlich gesagt habe ich ja meine Methode mit Aiqum gefunden und ich will nichts anderes. Wer weiß? Vielleicht kommst Du ja klar damit.
    Das Stück von Pur kenne ich auch nicht, ich weiß aber wie das ist mit einem Musikstück das man einer lieben Person mitgibt. Ich muß immer weinen wenn ich „Auf dem Wasser zu hören“ auflege. Meine Mutter hat die Schubert-Lieder so geliebt und unweigerlich fließen bei mir die Tränen wenn ich bestimmte Lieder hören.
    So Irene, ich wünsche Dir alles Liebe und Gute und hoffe auch dass Du Deinen Abnehmweg finden wirst.
    Bis bald
    Renate

Kommentar schreiben