Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Abnehmen und Tipps – erfolgreich abnehmen

persönliche Tagebücher und Tipps über das Abnehmen

Kategorien

Archiv

Login

Abonnieren

Back to top


fitter und ungeduldig beim Abnehmen

In der letzen Woche ging es bei mir gesundheitlich und dabei natürlich auch mit meinem Wohlbefinden und meiner Fitness bergauf. Ich genieße das Gefühl nur eine Nebenwirkung hat es.

So langsam werde ich ungeduldig was das Abnehmen betrifft. Ich träume schon davon so langsam hin zur 75 zu rutschen, nur merke ich dass ich inzwischen wirklich zu kämpfen habe.

Die ersten 40 Kilo gingen, so im Nachhinein betrachtet, fast von selbst weg.  Aber jetzt ringe ich um jede 100 Gramm. Es fällt mir leicht eine gute Energiebilanz zu erreichen, sie bewegt sich so zwischen 50 und 60 Prozent in negativen Bereich. Selbst in der letzen Woche, als ich ein Schlemmerwochenende hinter mir hatte, ist sie nicht über 80 Prozent gestiegen und doch scheine ich an diesen Kilos zu kleben. Ungeduld macht sich breit bei mir. Ich weiß die Theorie, ich weiß dass ich im Endspurt bin und dass die letzen Kilos zäh sind, ich weiß dass ich durch den Sport ein höheres Gewicht bekomme, ich weiß dass vor der Mens mehr Wasser im Körper ist und doch!!!  Auch eine alte Abnehm-Häsin ist nicht vor sochen Gefühlen geschützt. Das Dumme ist dass ich für andere immer guten Rat hatte und mir diese Tipps nun selbst herbeten kann. Aber das zu fühlen ist nun doch noch was anderes.

Na gut, die Mens-Drachin ist da, mein Genöhle mag auch daran liegen. Gleich gehe ich aber noch mit meinem Mann zusammen ins Fitness-Studio und tue noch ordentlich was, bevor die Drachin nach Ruhe verlangt.

7 Kommentare zu “fitter und ungeduldig beim Abnehmen”

  1. Karin schreibt:

    Hallo Renate, ich glaube das kann ich gut verstehen. Aber halte durch, es wird schon. Alles Liebe Karin

  2. Requendel schreibt:

    Danke Karin,
    eben war ich beim Training und jetzt ist es schon besser. Jürgen liegt leider flach, es hat ihn gestern im Laufe des Tages ereilt und heute morgen stand er mit wackelnden Beinen vor mir…der Ärmste.
    lg
    Renate

  3. Karin schreibt:

    Ich möchte wirklich mal wissen was das ist im Moment. Jürgen, du, Viktor und ich, alle sind dauernd krank und irgendwie kommen mit den Viren, Bazillen und ähnlichen soviele andere Sachen hoch. Vor allem ist es so hartnäckig. Ich habe immer das Gefühl die eine Sache gar nicht los zu werden und das kenne ich nicht, bei mir sind Infekte in der Regel nach spätestens 7 Tage weg und nun hühnere ich seit 3 Wochen damit rum. Vielleicht sollte wir ein Abwehrkräftestärkungsritual machen wenn ihr da seid. Sag Jürgen bitte gute Besserung von mir. Alles Liebe Karin

  4. Requendel schreibt:

    Ich werde es ausrichten und das mit dem Ritual ist eine super Idee. Vielleicht am Strand, da kann man gut was aus Sand formen und vom Wasser wegnehmen und glätten lassen.
    lg
    Renate

  5. Karin schreibt:

    Machen wir. 🙂 Alles Liebe Karin

  6. Requendel schreibt:

    Ich freue mich schon, es ist ja schon bald. Mensch wie die Zeit verfliegt!
    Jürgen verpennt den ganzen Tag, was Besseres kann er aber auch überhaupt nicht machen. Hoffentlich wird er schnell wieder gesund.
    Und hoffentlich kommst Du auch ganz schnell wieder richtig auf die Beine.
    Im Moment scheint aber echt was um zu gehen, ich höre es von allen seiten. Halb Hannover soll krank sein.
    lg
    Renate

  7. Karin schreibt:

    Halb Kiel auch. Irgendwie ist da was ganz hartnäckiges unterwegs. Alles Liebe Karin *die sich schon sehr auf euch freut*

Kommentar schreiben