Abnehmen mit dem AIQUM Programm

Je, am Freitag war ich genau 8 Wochen wieder zurück im AIQUM Programm. Zeit mal ein kleines Resümee zu halten.

Erst einmal, ich komme besser klar als vor einem Jahr. Es ist ein Knoten geplatzt, und es geht voran. In den 8 Wochen habe ich 7,2 kg abgenommen, was ja eine ganze Menge ist.

Was ist nun anders als bei vorher?

Im Laufe der Zeit, also seit ich mit 160 kg begonnen habe Gewicht zu reduzieren, haben sich peu a peu die Mengen die ich zu mir nehme verkleinert. Was ich heute Mittagessen nenne, war früher bestenfalls ein Snack.

Ich esse regelmäßig, und plane bewusst Obst und Gemüse ein.

Süßes gilt nicht mehr als Belohnung, sondern wird bewusst als Mahlzeit eingeplant.

Kalorienhaltige Getränke gibt es nur sehr massvoll. Ausser meinem Glas Saft morgens, trinke ich Tee, Kaffee, Wasser und ab und an eine Saftschorle!

Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil meines Tages geworden, und nicht mehr lästige Pflicht.

Ich esse keinen Tag unter 1200 kcal. Aber öfter mal an der oberen Grenze der Energiebilanz um den Stoffwechsel in Schwung zu halten.

Diese Veränderungen haben genau die Zeit gebraucht, die ich benötigte um 44,2 kg insgesamt abzunehmen. Nämlich 5 Jahre. Das mag sich lange anhören, aber wenn ich zu Grunde lege, dass ich immer 30 Jahre kontinuierlich mein Gewicht erhöht habe, bis es 160 kg waren. Denn sind 5 Jahre nicht viel. Besonders im Hinblick darauf, dass ich merke das die positiven Veränderungen dauerhaft sind.

In mir macht sich das Gefühl breit, dass ich die letzten 30 kg relativ schnell loswerden werde. Nicht weil ich mich zwanghaft zwinge. Sondern, weil ich jetzt eine gute Routine habe. Die Basis ist halt alles.

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*