Abnehmen – zwiespältige Gedanken

Im letzter Zeit ist bei mir vermehrt Thema warum ich abnehmen möchte. Das ich es möchte ist gar keine Frage, aber warum eigentlich?
Das Aussehen oder schöner, schlanker, attraktiver werden spielt für mich keine große Rolle. Mich wohler fühlen? Eigentlich auch nicht, denn ich fühle mich zur Zeit einfach super. Um gesund ins Alter zu kommen? Das ist ganz sicher ein Grund, ein sehr wichtiger sogar, aber das ist es nicht ausschließlich.
Also warum mache ich weiter? Ich könnte ja auch sagen: 122 kg ist zwar stark übergewichtig, aber ich mag mich leiden. Fühle mich wohl und bin gesund wie ein Ferkel in der Pfütze, lassen wir es doch wie es ist und ich passe einfach auf, nicht mehr zuzunehmen.
Da ist aber noch etwas anderes. Ich will es mir beweisen das ich es kann. Ich möchte wissen wie es sich anfühlt schlank zu sein. Ich meine 38 kg weniger war schon ein Erlebnis der besonderen Art. Da stellt sich mir natürlich die Frage, wie fühlt es sich an, wenn ich 50 kg weniger wiege, oder 60 kg?
Schon merkwürdig was einen so antreibt. Es ist mir nach wie vor wichtig langsam abzunehmen. Auch mal bei einem Gewicht zu verweilen und sehen ob es ok für mich ist. Das habe ich ja jetzt eine ganz Zeit getan. Aber nun wird es Zeit wieder anzufangen weiter zu gehen. Also werde ich das tun.

Technorati Tags:

KA-Rit

About Karin

Hobbys: Lesen, Schreiben, Fotografieren, Freunde, Sport, Kochen uvm.
Beruf u/o Berufung: Hexe und Künstlerin
Alter: 51
Familienstand: glücklich mit dem Liebsten, 1 Tochter, 1 Enkelin

One thought on “Abnehmen – zwiespältige Gedanken

  1. Hey Karin,
    das geht mir ganz ähnlich.
    Ich denke der Schlüssel ist die Freiwilligkeit und das Gefühl die Wahl zu haben. Ich will es schaffen und ich will auch sehen dass ich das Gewicht dann halten kann, wenn ich das wirklich will. Erst dann habe ich die freie Wahl was mein Gewicht angeht. Wenn ich mich dann wieder auf mein jetziges Gewicht einpendle, dann weiß ich wogegen ich das tausche und weiß dass ich das wirklich will.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*